Finanzen

Wandelobligation

Definition:

Eine Wandelobligation, auch als Wandelanleihe bezeichnet, ist ein festverzinsliches Wertpapier, das von einer Anteilsgesellschaft emittiert wurde. Bei einer Wandelobligation hat der Inhaber das Recht, nicht aber die Pflicht, die Anleihen in einem bestimmten Umtauschverhätnis und unter vorher definierten Bedingungen in Aktien der entsprechenden Aktiengesellschaft umzutauschen. Bis zum Zeitpunkt der Umwandlung wird die Wandelanleihe wie eine Festzinsanleihe verzinst. Der Normalzins liegt jedoch unter dem einer vergleichbaren Festzinsanleihe, um auf diese Weise, einen Ausgleich für den Vorteil der Wandlungsoption herzustellen.

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Wandelobligation

DeutschEnglisch
Wandelobligation convertible bond
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.