Unternehmensführung

Wissenschaftliche Unternehmensführung

Definition:

Wissenschaftliche Unternehmensführung ist die analytische Herangehensweise an Managementaufgaben mit dem Ziel der Optimierung von Effizienz und Produktivität durch Messung und Kontrolle.

Die Theorie der wissenschaftlichen Unternehmensführung, Frederick Winslow Taylor zugeschrieben, dominierte das zwanzigste Jahrhundert, und viele Management-Techniken wie Benchmarking, Total-Quality-Management und Business-Process-Reengineering resultieren aus der mit der wissenschaftlichen Unternehmensführung verknüpften Sichtweise.

Andere Persönlichkeiten wie Henry Gantt sowie Frank und Lillian Gilbreth waren dieser Denkrichtung stark verpflichtet und förderten ihren Einfluss, insbesondere durch die Bewegungs-Zeit-Studie.

Taylors Einfluss auf die wissenschaftliche Unternehmensführung war so bedeutsam, dass diese auch als Taylorismus bekannt ist. Der Hauptkritikpunkt am Taylorismus ist, dass dieser in einer unmenschlichen und mechanistischen Herangehensweise an die Arbeitswelt mündet und Menschen wie Maschinen behandelt.

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Wissenschaftliche Unternehmensführung

DeutschEnglisch
Wissenschaftliche Unternehmensführung scientific management
scientific business management
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.