Finanzen

Amortisation

Definition:

Unter dem Begriff Amortisation versteht man die allmähliche Tilgung einer Schuld durch regelmäßige Zahlung von Zinsen und Kapitalsumme. Den zeitlichen Prozess, innerhalb dessen der in einer Investition gebundene Kapitaleinsatz zurückgeflossen ist, bezeichnet man als Amortisationszeit. Diese wird anhand der folgenden Formel ermittelt:

Amortisationszeit = Anschaffungskosten / (durchschnittlicher Gewinn + jährliche Abschreibungen + kalkulatorische Kosten)

Amortisation kann durch eine Investition erreicht werden. Dies geschieht dann, wenn die Kosten dieser Investition durch die Erlöse derselben gedeckt werden. Seine Anwendung findet der Begriff der Amortisation vor allem auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaft, um zu beschreiben, ob und inwiefern eine Investition rentabel ist. Das ist sie nämlich umso mehr, je schneller die Amortisation zu erwarten ist. Die Dauer, die bis zu diesem Zeitpunkt vergeht, nennt man Amortisationszeit. Diese sowie die generelle Rentabilität einer Investition kann anhand einer Amortisationsrechnung ergründet werden. Dabei wird errechnet, ob eine angedachte Investition ratsam und lohnenswert ist.

Arten der Amortisationsrechnung

Es gibt zwei Arten der Amortisationsrechnung, die statische und die dynamische:

  1. Die statische Amortisationsrechnung zieht die Kosten der Investition in Betracht und stellt diesen die Amortisationszeit gegenüber. Die Formel der statischen Amortisationsrechnung lautet daher: Amortisationszeit in Jahren = Anschaffungskosten / Gewinn pro Jahr.
  2. Bei der dynamischen Amortisationsrechnung werden die Zinsen mit in die Rechnung einbezogen. Das heißt, es wird berechnet, wann sich eine Anschaffung unter Berücksichtigung der zu zahlenden Zinsen, bzw. der Zinserträge amortisiert hat. Hier lautet die Formel daher: Amortisationszeit in Jahren = Kaufpreis / durchschnittlicher Gewinn.

Die Amortisation gilt als der Zeitpunkt, an dem eine Investition anfängt, Gewinne zu erzielen. Auch die vollständige, planmäßige Rückzahlung eines Darlehens kann als Amortisation bezeichnet werden.

Beispiele:

Wir nennen Ihnen zwei alltagsbezogene Beispiele für Amortisation:

  1. Ein gutes Beispiel für die Amortisation einer Investition sind zum Beispiel Solaranlagen auf dem Privathaus. Sie rufen zu Beginn, bei Aufbau relativ hohe Kosten hervor, die sich aber nach wenigen Jahren amortisiert haben werden. Dann nämlich, wenn durch die autonome Stromerzeugung mit den Solarkollektoren die Stromkosten eingespart wurden, die ansonsten zu einem Stromversorger geflossen wären.
  2. Ein weiteres Beispiel ist die Umrüstung des Automotors auf Gas. Der Motor kostet zu Beginn einige Tausend Euro, zzgl. Umrüstung. Nach einigen Jahren wurden aber durch den günstigeren Kraftstoff so viele Euro fürs Tanken eingespart, dass sich die Kosten für den Umbau amortisieren.

Erklärvideo

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Amortisation

DeutschEnglisch
Amortisation

amortization (AE)
amortisation (BE)

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»