Finanzen

Deutscher Kassenverein

Definition:

Der Deutscher Kassenverein (DKV) besorgte innerhalb der Gruppe Deutsche Börse AG die, speziell für inländische Aktien, effiziente und sichere Abwicklung von Wertpapiergeschäften, die Wertpapierverwahrung und -verwaltung. Der DKV war ab 1997 unter dem Namen Deutsche Börse Clearing AG tätig und fusionierte inzwischen mit CEDEL zu Clearstream.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»