Finanzen

Gewinnschwelle

Definition:

Die Gewinnschwelle ist der Punkt oder Grad finanzieller Aktivität, an dem die Ausgaben gleich hoch sind wie die Einnahmen oder der Wert einer Investition gleich hoch ist wie die Investitionskosten, so dass weder Gewinne noch Verluste entstehen. Wird auch als Break-even-Point, Rentabilitäts- oder Kostenschwelle, Deckungspunkt oder »toter Punkt« bezeichnet. Oberhalb dieses Punktes wirft ein Geschäft Profit ab.

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Gewinnschwelle

DeutschEnglisch
Gewinnschwelle break even
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»