Gründung

Guerilla Marketing

Definition:

Unter Guerilla Marketing sind außergewöhnliche Marketingaktivitäten zu verstehen, die eine große Wirkung mit verhältnismäßig geringem Mitteleinsatz versprechen.

Der Begriff Guerilla Marketing wurde von Jay C. Levinson geprägt, dessen „Guerilla-Marketing-Handbuch“ Mitte der 1980er Jahre erschien. Der Begriff Guerilla stammt ursprünglich aus der Militärsprache und setzt vor allem auf den Überraschungseffekt. Ebendies ist auch im Guerilla-Marketing der Fall. Konsumenten sind heutzutage einer Flut an Werbemittel und Produkten ausgesetzt. Das Guerilla-Marketing nutzt ungewöhnliche Strategien, überrascht die Konsumenten und sorgt so für einen Wiedererkennungswert. Dabei spielt die Einzigartigkeit eine wichtige Rolle. Die Aktionen sind in der Regel nur einmal durchführbar und setzten vor allem auf Mundpropaganda. Eine Wiederholung würde das Ziel des Guerilla-Marketings zuwider laufen. Ein weiterer Vorteil dieser Strategie ist der im Regelfall geringe finanzielle Aufwand, was vor allem für  kleine und mittelständische Unternehmen von Vorteil ist. Heutzutage eignen sich vor allem die Sozialen Netzwerke aufgrund ihrer hohen Viralität für Guerilla-Marketingmaßnahmen.

Beispiel: Der Unterwäsche-Hersteller GoldToe zog als Werbemaßnahme mehreren Statuen in New York übergroße Stücke ihrer Kollektion an. Auf diese Weise erregte die Aktion auf lustige Art die Aufmerksamkeit der Fußgänger und GoldToe konnte mit relativ geringem finanziellen Aufwand seine neue Kollektion vorstellen.

Erklärvideo

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Guerilla Marketing

DeutschEnglisch
Guerilla Marketing guerilla marketing
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Was bedeutet eigentlich...

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.