Finanzen

Laufzeitfonds

Definition:

Ein Laufzeitfonds ist ein Investmentfonds, mit von vornherein begrenzter Laufzeit. Anleger können diese Fonds nur während einer knapp bemessenen Zeichnungsfrist kaufen. Danach wird die Ausgabe von Fondsanteilen eingestellt. Das investierte Vermögen bleibt bis zum Laufzeitende im Fonds. Anleger können ihre Fondsanteile jedoch auch während der Laufzeit börsentäglich verkaufen. Am Ablaufdatum wird der gesamte Fonds aufgelöst und das angelegte Kapital, einschließlich der aufgelaufenen Erträgen an die Anteilsinhaber ausgeschüttet.

© Deutsches Derivate Institut

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Laufzeitfonds

DeutschEnglisch
Laufzeitfonds fixed-term fund
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.