E-Business

Mashup

Definition:

Der Begriff Mashup stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie vermischen. Er wird im Kontext Internet verwendet, wurde aber ursprünglich aus dem Bereich Musik importiert. Hier waren vor allem Medleys, Remixe und Vermischungen bestehender Musik-Werke gemeint. Im Zusammenhang mit dem Internet bezeichnet Mashup z.B. eine Kombination von bestehenden Inhalten wie Texten, Bildern und/oder Videos sowie Musik. Mashups verwenden Webtechnologien wie JSON, REST oder RSS und nutzen offene Programmierschnittstellen (APIs), die die Verfügbarkeit anderer Anwendungen im Web gewährleisten.

Prominentes Beispiel für ein Mashup ist Googles Landkarten-Dienst, Maps. Hier können Stadt- und Landpläne oder auch die ebenfalls verfügbaren Satellitenbilder mit wenig Aufwand auf der eigenen Website eingebunden und für User zur Verfügung gestellt werden. Gleichzeitig nutzen diese Dienste die Möglichkeiten des Mashup im Sinne der Einbindung von Fotos oder Anzeigen in die Karten. Hier streifen Mashups durchaus auch die Thematik Location-Based-Services (LBS), die speziell standort-orientierte Dienste für User in Anwendungen zur Verfügung stellen.

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.