E-Business

Mobile-Branding

Definition:

Unter Branding versteht man im Marketing das Etablieren einer Marke. Das Mobile-Branding ist eine Unterform dieser Disziplin, die hauptsächlich im Bereich mobiles Internet, Apps und mobile Endgeräte stattfindet. Mobile-Branding sieht – wie auch Branding im Allgemeinen – vor, eine Marke, bzw. ein Produkt oder eine Dienstleistung durch gezielte Werbung bekannt zu machen und ins Bewusstsein der Zielgruppe zu rücken. Wichtige Werkzeuge im Mobile-Branding sind die Verknüpfungen der Marke mit bestimmten Zeichen (z.B. Logos oder auch Hashtags), Botschaften (z.B. Werbeslogans) oder Gegenständen (z.B. Produkte). Ziel des Mobile-Brandings ist es, bei der Zielgruppe einen emotionalen, optimalerweise positiven Bezug zur Marke herzustellen, entweder dadurch, dass sie sich damit identifiziert oder aber auch daran gewöhnt (etwa durch „Penetration“ der potenziellen Verbraucher durch wiederholte Werbung). Gute Beispiele für Branding sind das Goldene M, das sofort mit McDonalds identifiziert wird oder auch Slogans wie „Ich bin doch nicht blöd“, mit denen Rezipienten sofort die entsprechende Marke dahinter assoziieren.

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»