Unternehmensführung

Multimediapräsentation

Definition:

Multimediapräsentationen sind aus der Verschmelzung verschiedener Anwendungen, Geräte und Medien zur Präsentation von Inhalten entstanden. Als Kommunikations- und Gestaltungsmittel verbinden sie die Merkmale von Multimedia und Präsentation. Multimediapräsentationen zeichnen sich durch doppelte Flexibilität aus:

1. Mit nur einem Gerät (Laptop/Rechner mit Beamer) kann der Präsentator effektiv, effizient und wirtschaftlich arbeiten. Alle Funktionen werden per Fernbedienung und nicht mehr mit verschiedenen Steuereinheiten bedient. Der Vortragende kann sich frei im Raum bewegen.

2. Inhaltliche Konzepte sind nach der Ersterstellung nicht festgeschrieben. Aktuali-sierungen, Korrekturen und Änderungen sind mit geringem Aufwand zeitnah zu realisieren. Auch noch wenige Minuten vor dem Vortrag lassen sich Textzeilen ergänzen oder ganze Folien ausblenden.

Die Multimediapräsentation ist die ideale Darstellungsform, um unterschiedlichste In-halte optimal zu präsentieren, Botschaften zu senden und Emotionen zu wecken. Je nach Zielsetzung variieren Mittel und Wege, dieses Ziel zu erreichen. Neben der Vielfalt der integrierbaren Medien, geschieht dies durch die fallspezifische Verknüpfung von Medien und Informationen.

Aktuelle Trends bei Multimediapräsentationen sind:

1. Permanente Miniaturisierung der technischen Geräte bei steigender Bedienfreundlichkeit

2. Immer schnellere Erstellung und Verfügbarkeit

© smavicon.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.