Wirtschaftslexikon

Psychologischer Vertrag

Definition: Was ist Psychologischer Vertrag?

Ein psychologischer Vertrag ist die unausgesprochenen gegenseitigen Erwartungen von Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Beim psychologischen Vertrag geht es um Faktoren, die nicht in einem schriftlichen Arbeitsvertrag festgelegt sind, wie den Grad an Mitarbeiterengagement, Produktivität, Qualität des Arbeitslebens, Arbeitszufriedenheit, Einstellungen gegenüber flexibler Arbeit sowie die Bereitstellung und das Annehmen angemessener Schulung. Sowohl die Erwartungen des Arbeitgebers als auch die des Arbeitnehmers können sich ändern, weshalb der psychologische Vertrag in Abständen neu festgelegt werden sollte, um Missverständnisse zu reduzieren.

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Psychologischer Vertrag

DeutschEnglisch
Psychologischer Vertrag psychological contract
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»