+ + + Themenspecial: Recruiting + + +
Wirtschaftslexikon

Software as a Service (SaaS)

Definition: Was ist ein Software as a Service (SaaS)?

Software as a Service (SaaS) ist ein Softwarevertriebsmodell, bei dem ein Cloud-Anbieter Anwendungen hostet und sie den Endnutzern über das Internet zur Verfügung stellt. Bei diesem Modell kann ein unabhängiger Softwareanbieter (ISV) einen Drittanbieter mit dem Hosting der Anwendung beauftragen. Bei größeren Unternehmen, wie z. B. Amazon oder SAP, kann der Cloud-Anbieter auch der Softwareanbieter sein.

SaaS ist eine der drei Hauptkategorien des Cloud Computing, neben Infrastructure as a Service (IaaS) und Platform as a Service (PaaS). SaaS-Anwendungen werden von einer Reihe von IT-Fachleuten, Geschäftsanwendern und Privatanwendern genutzt. Die Produkte reichen von persönlicher Unterhaltung wie z.B. TV-Streamingdiensten bis hin zu IT-Tools wie Buchhaltungssoftware oder CRM-Systeme. Im Gegensatz zu IaaS und PaaS werden SaaS-Produkte häufig sowohl an B2B- als auch an B2C-Nutzer vermarktet.

 

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»
Erhalten Sie jeden Monat die neusten Business-Trends in ihr Postfach!
X