Gründung

Style Guide

Definition:

Ein Style Guide legt Gestaltungsrichtlinien für ein einheitliches Erscheinungsbild fest. Dieser wird in der Regel erstellt, um die Corporate Identity eines Unternehmens oder einer Marke widerzuspiegeln. Die Umsetzung erfolgt dann für alle genutzten Formate dieses Unternehmens, z.B. bei der Gestaltung des Logos, der Website, oder bei Druckerzeugnissen. Auf diese Weise wird eine einheitliche Außenwirkung erzielt.

Im Style Guide können verschiedene Aspekte festgelegt werden:

  • Layout/Design
  • Farbpalette
  • Schriftarten
  • Sprache/Formulierungen
  • Quellcode

Beispiel: Wenn ein neues Unternehmen auf dem Markt etabliert werden soll, so müssen seine Leistungen, Vorzüge und Werte sich in der Corporate Identity widerspiegeln. Um diese visuell nach außen zu transportieren wird der Style Guide erstellt, in dem z.B. eine Farbpalette, Schriftarten und ein bestimmtes Design festgelegt werden. Damit das Unternehmen sich einheitlich präsentieren kann und so auch einen Wiedererkennungswert erlangt, werden alle Formate, die das Unternehmen repräsentieren, wie das Logo, die Website oder Briefpapier, an die Vorgaben des Style Guides angepasst.

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.