Gründung

Unternehmensgesellschaft (UG)

Definition:

Die Unternehmensgesellschaft, kurz UG, ist eine Rechtsform für Unternehmen. Sie wurde im Jahre 2008 eingeführt und ist vor allem für Gründer interessant, die bei Gründung haftungsbeschränkt sein möchten und nicht genügend Eigenkapital zur Verfügung haben, um z.B. eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) zu gründen.

Dementsprechend lässt sich die Unternehmensgesellschaft auch bereits mit nur einem Euro Startkapital gründen und wird deswegen auch 1-Euro-GmbH oder Mini-GmbH genannt. Daraus geht bereits hervor, dass die UG eine besondere Form der GmbH ist. Sie wird deshalb auch den Kapitalgesellschaften zugeordnet.

Die Unternehmensgesellschaft kann eine unbeschränkte Anzahl von Gesellschaftern haben, wobei die Pflichten und Rechte innerhalb einer UG sich in der Regel nach der Beteiligung der jeweiligen Gesellschafter richten.

Die Haftung ist in der UG beschränkt, ähnlich wie auch in der GmbH. Auch in Bezug auf die Rechtsgrundlage besitzen die beiden Rechtsformen dieselben Eigenschaften (Vgl. GmbHG). Größter Unterschied ist die Höhe des Stammkapitals, das für eine GmbH 25.000 Euro betragen muss.

Erklärvideo

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Unternehmensgesellschaft (UG)

DeutschEnglisch
Unternehmensgesellschaft (UG) entrepreneurial company
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.