Unternehmensführung

Geistiges Eigentum

Definition:

Als geistiges Eigentum bezeichnet man Besitzanspruch auf Einfälle, Entwürfe und Erfindungen, darunter Urheberrechte, Patente und Warenzeichen.

Der Begriff basiert auf naturrechtlichen Wurzeln. Entwickelt haben ihn Philosophen wie John Locke und Johann Gottlieb Fichte bereits Ende des 18. Jahrhunderts. Ihrer Überzeugung nach stellte das Eigentum an einem Werk ein natürliches, angeborenes und unveräußerliches Recht dar, das ewig andauern sollte.

Da der Begriff „geistiges Eigentum“ das Wort Eigentum enthält, stellt sich automatisch eine Analogie zum Eigentumsbegriff her. Allerdings liegen hier essenzielle Unterschiede vor. Der Begriff Immaterialgüterrecht ist als wertneutraler Oberbegriff daher vorzuziehen.

Geistiges Eigentum ist auf Schöpfungen des Geistes bezogen, also auf Erfindungen, Kunstgegenstände, Symbole, Literatur, Namen, Designs oder Bilder.

Es gibt zwei unterschiedliche Hauptkategorien von geistigem Eigentum:

  1. Industrielles Eigentum: Dies beinhaltet Erfindungen und damit Patentrechte, Markenzeichen, geografische Kennzeichnungen oder Produktdesigns
  2. Urheberrecht (auch Copyright genannt): Damit sind literarische und künstlerische Werke zusammengefasst, wie Romane, Gedichte, Theaterstücke, Fotografien, Skulpturen, Bilder oder architektonische Gestaltung.

Das geistige Eigentum wird in vielen Staaten rechtlich geschützt und die World Intellectual Property Organisation ist für die Harmonisierung der Gesetzgebung in verschiedenen Ländern verantwortlich und soll den Schutz geistigen Eigentums noch stärker durchsetzen.

Arten von geistigem Eigentum

  1. Marken
  2. Patente
  3. Namensrechte
  4. Sortenschutz
  5. Betriebsgeheimnisse
  6. Gebrauchsmuster
  7. Geografische Herkunftsangaben (Made in Germany)
  8. Geschmacksmuster
  9. Schutz von Topographien
  10. Urheberrecht
  11. Recht am eigenen Bild

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Geistiges Eigentum

DeutschEnglisch
Geistiges Eigentum

intellectual property

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»