Digitalisierung

Webdesign

Definition:

Webdesign ist die Bezeichnung für Tätigkeiten, die sich mit der konzeptionellen und graphischen Gestaltung von Internetseiten beschäftigen.  Es nimmt dabei stets Rücksicht auf allgemeine Webdesign-Standards und die speziellen Anforderungen, die an die entstehende Internetseite gestellt werden, wie z.B. Vorgaben und Wünsche von Kunden.

Letztlich sind es die gesamten Maßnahmen im Webdesign, die entscheidenden Einfluss auf die Leistung und den Erfolg einer Website haben. Der Erfolg der Maßnahmen lässt sich an Indikatoren wie Anzahl der Website-Besucher, die höhe der Conversion Rate oder der Länge der Verweildauer des Website-Besuchers messen.

Je nachdem, was der Zweck der Internetseite ist, kann die Umsetzung entsprechend lange dauern und viele Ressourcen in Anspruch nehmen. Es gibt aber auch einfache Seiten, wie z.B. Standard-Blogs oder Foren, bei welchen die Funktionalitäten relativ einfach und die gestalterischen Ansprüche nicht hoch sind.

Bei einer Unternehmenswebsite und erst Recht bei Onlineshops kann dies aber ganz anders aussehen. Gerade dort, wo verkauft werden und/oder mit vielen Usern interagiert werden soll, können auf das Webdesign viele Aufgaben wie in Design, Usability, Technik oder auch Content zukommen.

Video: 5 wichtige Webdesign Prinzipien

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Webdesign

DeutschEnglisch
Webdesign webdesign
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»