Ikonoklast
Außenwerbung

Fahrzeugwerbung als effektives Werbemittel einsetzen

Von Onpulson Redaktion
Am

Fahrzeugwerbung ist eine effektive Methode, ein Unternehmen optimal in Szene zu setzen. Optisch ansprechend gestalteten Schriftzüge und Motive erzeugen Aufmerksamkeit beim Kunden und die breite Streuung eignet sich perfekt zur Neukundengewinnung.

Bewegte Bilder erzeugen Aufmerksamkeit

Menschen nehmen die Mehrzahl der ihnen begegnenden Informationen optisch wahr. Verkehrsmittelwerbung bedeutet das Anbringen von Werbung im Außen- und Innenbereich von Fahrzeugen. Öffentliche Verkehrsmittel wie Straßenbahnen, Busse und Züge eignen sich ebenso zur Verkehrsmittelwerbung, wie Lastkraftwagen, Taxis oder privater PKWs. Sie bieten große und gut sichtbare Trägerflächen und sind rund um die Uhr in den unterschiedlichsten Regionen und Landesteilen unterwegs. Besonders in den großen Städten und Ballungszentren erzielen Sie mit diesen Trägermedien hohe Kontaktzahlen und Unternehmen erfreuen sich großer Aufmerksamkeit.

Die Werbung fährt zum Kunden

Fahrzeugwerbung bietet zahlreiche Vorteile. Der Kunde muss nicht zur Werbung gelangen, sondern die Werbung fährt direkt an ihm vorbei. Mit dieser Methode ist Werbung rund um die Uhr unterwegs und begegnet so den unterschiedlichsten Personen. Sie müssen sich keine Gedanken um das Erreichen der gewünschten Zielgruppe machen. Sie ist mit großer Wahrscheinlichkeit unter den Betrachtern Ihrer Werbung. Sind Sie ein Ein-Personen-Unternehmer und selbst viel mit dem Fahrzeug unterwegs? Beschriften Sie Ihren PKW mit Ihrem Logo, dem Firmennamen und Ihren Kontaktdaten. Dies lässt sich heutzutage  mit wenig Aufwand durch spezielle Folien umsetzen.

Wenn Sie beruflich weniger mit Ihrem Fahrzeug oder dem Firmenwagen unterwegs sind, bieten sich Linien-Busse, Straßenbahnen und Lastkraftwagen als Werbeflächen an. Öffentliche Verkehrsmittel folgen fixen Routen. Die daran angebrachte Werbung begegnet dem potenziellen Kunden mit hoher Wahrscheinlichkeit mehrmals und die Botschaft verankert sich im Gedächtnis. Dieser Wiederholungseffekt ist von großem Wert für eine Firma und hält sie in den Köpfen der Kunden präsent. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind von morgens bis abends in den Städten und am Land unterwegs. Ihre Größe erzeugt automatisch Aufmerksamkeit.

Eine langlebige und preiswerte Methode: Die Fahrzeugfolierung

Im Gegensatz zu Lackierungen und Beschriftungen ist die Fahrzeugwerbung mittels Fahrzeugfolierung auch auf öffentlichen Verkehrsmitteln beliebt. Die Folien sind praktisch zu handhaben und leicht zu entfernen. Ein unschätzbarer Vorteil. Das wissen auch die Verkehrsbetriebe. Sie wechseln häufig Ihre Vertragspartner und sind mit dieser Methode der Verkehrsmittelwerbung daher bestens beraten. In diesem Bereich werden zum Werben ausschließlich Folierungen verwendet. Die Folien sind von hoher Qualität, geprüft und äußerst widerstandsfähig. Wind, Sonneneinstrahlung und Wasser können diesem hochwertigen Produkt kaum etwas anhaben. Die Folien sind beständig und geeignet für die Waschanlage.

Praktisch und variabel

Die digitale Drucktechnik macht das Gestalten der Folien einfach und schnell. Das Gestalten funktioniert hochmodern und mittels Computer. Die Folien werden vor dem Bedrucken überprüft und begutachtet, sodass notwendige Änderungen und Anpassungen einfach umsetzbar sind. Der Einsatz von Schneidplottern und die hoch entwickelten Drucktechniken machen das Darstellen von Konturen möglich. Die bedruckten Folien erzielen einen zusätzlichen attraktiven Effekt und die Werbung sticht ins Auge.

In der Gestaltung Ihrer gewünschten Folie sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bei professionellen Anbietern für Klebefolie wie z.B. Myfolie können Sie die Klebeschrift online selbst gestalten und dabei aus unterschiedlichen Farben und Schriftzügen wählen. Die Folien werden ohne Verzögerung erzeugt und montagefertig geliefert. Auch eine Klebefolie mit einem eigenen Motiv kann ohne Probleme erstellt werden. Magnetische Folien bieten besondere Vorteile. Sie können unkompliziert und einfach angebracht und wieder abgelöst werden. Sie sind waschanlagenfest, beständig und halten bis zu einer Geschwindigkeit von 200 km/h am Fahrzeug.

Das ist bei Fahrzeugwerbung zu beachten

Werbebotschaften auf Fahrzeugen sollen bei Kunden in Erinnerung bleiben und diese im Idealfall gleichzeitig unterhalten. Deshalb ist es wichtig, dass Fahrzeugwerbung stets lesbar und einfach zu erkennen ist. Denn Fahrzeugwerbung ist mit einer fahrbaren Visitenkarte gleichzusetzen. Unternehmen müssen daher auf eine professionelle Gestaltung achten, um ihr Image nicht zu schädigen. Werbebotschaften müssen kurz und kompakt gehalten sein, den Leser mit den richtigen Informationen versorgen und sich von anderen Fahrzeugwerbungen abheben. Für letzteres eignen sich vor allem Fotos, welche eine perfekte Ergänzung neben einem Firmenlogo darstellen. Denn Fotos werden um einiges schneller von potenziellen Kunden wahrgenommen, wodurch die Fahrzeugwerbung länger im Gedächtnis bleibt. Auch sollte sie farblich auf das Verkehrsmittel angepasst sein. Falls Sie daran interessiert sind, an Ihrem eigenen Auto für eine andere Firma Werbungs zu machen, gilt folgende Faustregel: Seriöse Anbieter vermitteln Fahrzeugwerbung, ohne vorher Geld für Aufnahmegebühren oder anderweitige Kosten zu kassieren.

Fahrzeugwerbung ist auf dem Vormarsch

In den letzten Jahren hat sich die Fahrzeugmittelwerbung rasant entwickelt und es konnte auch in Studien belegt werden, dass Verkehrsmittelwerbung starke Beachtung bei Passanten findet. Um die Sicht nicht einzuschränken, wurden früher ausschließlich die Fahrer- oder Beifahrertüren von Fahrzeugen beklebt. Die modernen Folien sind von innen nach außen durchsichtig und behindern den Fahrer nicht bei Lenken des Autos. Fahrzeuge lassen sich heute großflächig bekleben. Der Fachbegriff für diese Nutzung heißt Vollwerbung oder Ganzreklame. Trafficboards entsprechen diesem Trend. Sie sind besonders bei Bussen und Straßenbahnen beliebt. Die Trafficboards sind große rechteckige Flächen. Sie werden über Fenster und Seitenflächen geklebt und haben aufgrund der einheitlichen Form einen hohen Wiedererkennungswert.

Foto/Thumbnail: ©Ikonoklast/Depositphotos.com

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.