Unternehmensführung

Anreiz

Definition:

Ein Anreiz, auch als Incentive bezeichnet, ist eine wirtschaftspolitische oder unternehmerische Maßnahme, bei der ein Beweggrund für ein bestimmtes Verhalten geschaffen wird.

In der Wirtschaftspolitik gelten zum Beispiel Förderungen für erneuerbare Energien oder Sanierungen von Gebäuden zur Energieeffizienz als ein Anreiz. Kredite der KfW, die an bestimmte Anforderungen geknüpft sind, gehören ebenfalls dazu.

Innerhalb von Unternehmen dienen Anreizsysteme vor allem zur Erhöhung der Mitarbeiterloyalität und der Leistungsbereitschaft. Jedoch muss hierbei beachtet werden, dass zu hohe Anreize auch kontraproduktiv wirken können und teilweise die Gefahr der Entwicklung von Silodenken erhöhen. Das Unternehmen sollte also auf die Art und die Höhe der Anreize achten. Statt materiellen Incentives kann auch auf Lob seitens der Chefs gesetzt werden, um auf diese Weise die intrinsische Motivation der Mitarbeiter zu erhöhen.

Auch zur Kundenwerbung können Incentives eingesetzt werde. Hier bieten sich zum Beispiel Prämienprogramme, Rabatte oder Produktbeigaben an. Durch besondere Incentives können sich Unternehmen von der breiten Masse abheben und wirken so für den Kunden attraktiver.

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Anreiz

DeutschEnglisch
Anreiz incentives
   vorheriger Begriff
«