Unternehmensführung

Unternehmensstrategie

Definition:

Eine Unternehmensstrategie ist ein langfristiger Ansatz zur Umsetzung des Businessplans eines Unternehmens, um die Unternehmensziele zu erreichen. Sie dient der langfristigen Ausrichtung einer Organisation zur Sicherung des wirtschaftlichen Erfolgs.

Die unterschiedlichsten Modelle wurden zur Entwicklung von Unternehmensstrategien vorgeschlagen, unter anderem das Fünf-Kräfte-Modell von Michael Porter oder Gary Hamels und C. K. Prahalads Kernkompetenzen. Neuere Ansätze konzentrieren sich auf das Anpassungsbedürfnis beziehungsweise auf die Antizipation von Veränderungen im wirtschaftlichen Umfeld. Die Formulierung der Strategie schließt Zweck und Umfang der Geschäftstätigkeit sowie den Charakter des Geschäftsfeldes ein, berücksichtigt das Umfeld, die Positionierung im Markt und die Wettweber. Die Unternehmensplanung dient der Umsetzung der Unternehmensstrategie.

Kernfragen der Unternehmensstrategie

In jeder Branche gibt es mehrere aussichtsreiche Positionen, die ein Unternehmen besetzen kann. Bei der Findung der richtigen Unternehmensstrategie geht es darum, die eine Position auszuwählen, die ein Unternehmen für sich beanspruchen sollte.

Eine strategische Position stellt die Summe der Antworten eines Unternehmens auf die folgenden drei Fragen dar:

  1. Wer sind unsere Kunden?
  2. Was sollten wir ihnen anbieten?
  3. Wie sollten wir dabei vorgehen?

Es geht also immer darum, drei schwierige Entscheidungen in drei Dimensionen zu treffen:

  1. Die Kunden, die angesprochen werden sollten – genauso wichtig, wie die Kunden, die nicht angesprochen werden sollten.
  2. Die Produkte oder Dienstleistungen, die angeboten werden sollten – und diejenigen, die nicht vom Unternehmen angeboten werden sollten.
  3. Die Aktivitäten, die Sie unternehmen, um Ihre Produkte an Ihre Kunden zu verkaufen – und diejenigen Aktivitäten, von denen Sie die Finger lassen.

Letztlich geht es bei der Strategiefindung immer darum, eine Wahl zu treffen. Ein Unternehmen wird Erfolge feiern, wenn es sich für eine charakteristische strategische Position entscheidet – das heißt eine Position, die sich von derjenigen der Konkurrenten unterscheidet.

Ansätze in der Unternehmensstrategie

Drei mögliche Ansätze bei der Realisierung einer Unternehmensstrategie können sein:

1. Der Fokus liegt auf der Qualität („Qualitätsführerschaft“)

Ein Unternehmen, das die Strategie der Qualitätsführerschaft verfolgt, erlangt seinen Wettbewerbsvorteil durch eine besonders hohe Qualität bei Produkt, Dienstleistung oder Service.

2. Der Fokus liegt auf dem Preis („Kostenführerschaft“)

Diese Strategie hat das Ziel, Produkt oder Dienstleistung hauptsächlich günstiger anzubieten als die Konkurrenz. Keine strenge Kostenkontrolle und hohe Produktionsmengen sind die Grundzüge dieser Unternehmensstrategie. Hohe Produktions-/Absatzmengen ermöglichen bei Betrieben mit dieser Unternehmensstrategie den Gewinn. Die Einzelmarge liegt unter der der Qualitätsführerschaft.

3. Der Fokus liegt auf der Spezialisierung

Diese Unternehmensstrategie eignet sich für Spezialisten, die eine bestimmte Nische bedienen. Auch hier spielt das Alleinstellungsmerkmal eine große Rolle, denn Nischenprodukte sind meist interessant für eine kleine Kundenanzahl.

Beispiel

Um die festgelegte Richtung auch praktisch umzusetzen, gibt es einzelne Strategien für die verschiedenen Abteilungen im Betrieb. Deren Ziele münden jedoch ebenfalls in denen der gesamten Unternehmensstrategie. In der Praxis kann das bedeuten, dass die für den Vertrieb verantwortliche Abteilung definierte Vertriebsziele erhält, die zu erreichen sind. Die produzierende Abteilung bekommt entsprechende Planzahlen für die Produktion der Waren.

Erklärvideo

© Campus Verlag & Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Unternehmensstrategie

DeutschEnglisch
Unternehmensstrategie

business strategy
corporate strategy

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»