Umgangsformen

Deutsche wollen nicht von ihren Chefs geduzt werden

Von Onpulson Redaktion
Am

Die Deutschen wollen von ihren Vorgesetzten oder Untergebenen im Berufsalltag in der Regel nicht geduzt werden. Unter Kollegen sieht das jedoch anders aus.

Laut einer Umfrage der GfK für die „Welt am Sonntag“ finden zwei von drei Befragten die Entwicklung nicht gut, dass sich in vielen Firmen neuerdings das „Du“ als Anrede etabliere.

Besonders ausgeprägt ist die Ablehnung in den Stadtstaaten Hamburg und Berlin (91,6 beziehungsweise 88,1 Prozent). Zudem sie ist in den neuen Bundesländern (79,8 Prozent der Befragten) größer als in den alten (63,2 Prozent).Das Duzen unter gleichrangigen Kollegen dagegen finden fast 88 Prozent der Befragten gut oder zumindest akzeptabel. Beim Einkaufen oder im Restaurant ist es ganz ähnlich wie im Job: Auch da sagten zwei von drei Befragten, dass sie nicht von Verkäufen oder Kellnern geduzt werden möchten. Es wurden 1.000 Deutsche ab 14 Jahren befragt.(dts)

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.