Gründungsradar

Das sind die gründungsfreundlichsten Hochschulen in Deutschland

Von Onpulson Redaktion
Am

Wer vorhat, nach dem Studium sein eigenes Unternehmen zu gründen, kann seinen Werdegang bereits bei der Wahl der Universität positiv beeinflussen. Einige Hochschulen fördern Gründung besonders stark, etwa durch entsprechende Beratungsangebote oder eine frühzeitige Sensibilisierung.

Beim aktuellen Gründungsradar der Organisation Stifterverband schnitten vor allem die privaten Business Schools gut ab. Auf Platz Eins der kleinen Hochschulen liegt die HHL Leipzig Graduate School of Management, mit 11,4 von 12 möglichen Gesamtpunkten. Unter den mittelgroßen Hochschulen kam die Leuphana Universität Lüneburg auf das beste Ergebnis, mit 11,1 Punkten, wie die Grafik von Statista zeigt. Bei den großen Universitäten liegt die Stadt München bei der Gründungsfreundlichkeit vorne: So kamen die Hochschule München und die Technische Universität München beide auf ein Ergebnis von je 10,8 Punkten.

Der Gründungsradar gibt Hinweise auf die Förderung der Gründungskultur an Universitäten. Bewertet wurden insgesamt 33 Indikatoren in den vier Kategorien institutionelle Verankerung, Sensibilisierung, Unterstützung und Gründungsaktivitäten.

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.