Pinterest Marketing im Unternehmen: In 10 Schritten zum Erfolg
Online-Marketing

Pinterest Marketing im Unternehmen: In 10 Schritten zum Erfolg

Von Mariia Lozhko von Depositphotos Inc.
Am

Pinterest Marketing ist zwischenzeitlich ein wichtiges Instrument für Ihre Werbetreibende geworden. Über das Unternehmenskonto der Plattform erhalten Sie eine Reihe von nützlichen Tools, die den Besucherstrom auf Ihrer Website erhöhen. Der folgende Beitrag gibt Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Nutzung von Pinterest für Ihr Unternehmen.

Privat- und Unternehmenskonten im Vergleich

Sowohl Privat- als auch Unternehmenskonten bei Pinterest haben ein identisches Layout, aber Letzteres gibt Ihnen Zugang zu E-Commerce, Werbeaktionen und kostenlosen, umfangreichen Analysen. Pinterest rät, dass man jedes Konto, das zu kommerziellen Zwecken erstellt wird, grundssätzlich als Unternehmenskonto registrieren sollte. Auch gibt es für ein Unternhemenskonto dann andere Nutzungsbedingungen, denen Sie zustimmen muss.

Sobald Sie sich mit einem Unternehmenskonto registriert haben, erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen einem größeren Publikum zu präsentieren. Das Pinterest Marketing kann also losgehen. Sie können Pins erstellen, Produkte auf Pinnwände für bestimmte Adressaten gruppieren oder welche für Sonderangebote oder Kooperationen erstellen. Pinterest bietet auch einen Katalog, in dem Sie Ihr Produkt präsentieren und einen Link zu Ihrer Website erstellen können.

Warum Pinterest Marketing im Unternehmen anwenden?

Um die Leistungsfähigkeit von Pinterest als Plattform für Verkaufs- und Werbeaktionen zu analysieren, hat Oracle Data Cloud den Einfluss von Pinterest auf den Verkauf von verpackten Konsumgütern in den Einzelhandelsgeschäften untersucht und herausgefunden, dass die Verkäufe 3,8 mal höher waren als bei einer durchschnittlichen digitalen Kampagne.

Ein weiterer Vorteil der Nutzung von Pinterest für Ihr Unternehmen besteht darin, dass es zusätzlichen Traffic auf Ihre Website bringt. Auf der Plattform können Sie exklusive Inhalte anbieten, die die Nutzer zur Interaktion mit Ihrer Website einladen. All diese Vorteile können auch für Kooperationen genutzt werden, da Pinterest-Gruppen-Pinnwände zur Verfügung stellt. Diese Pinnwände werden vom Eigentümer verwaltet, der andere Nutzer einladen kann, Inhalte hinzuzufügen.

Pinterest ist eine Möglichkeit, mit Ihrem Publikum zu interagieren, und langfristig gesehen ist es ein passendes Tool, um ein loyales Publikum aufzubauen. Es ist eigentlich eine Social-Media-Plattform, mit deren Hilfe Sie eine Community um Ihre Marke herum aufbauen können. Dies kann durch das Schreiben an Nutzer geschehen, die Ihre Bilder auf deren Pinnwand gepostet haben, durch die Einrichtung der oben erwähnten Gruppen-Pinnwände und durch die Einführung anderer Interaktionsmöglichkeiten.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Nutzung von Pinterest für Ihr Unternehmen

Aktuelle Pinterest-Statistiken zum Nutzerverhalten besagen, dass jeden Monat 300 Millionen Menschen Pinterest nutzen und 98% von ihnen Dienstleistungen und Produkte ausprobieren, die sie auf der Plattform gefunden haben. Eine weitere Tatsache ist, dass 84% der Menschen Pinterest nutzen, wenn sie ihre Einkaufspläne schmieden. Anbei eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um Pinterest-Konto einzurichten.

1. Unternehmenskonto einrichten

Richten Sie ein Unternehmenskonto ein, oder wenn Sie bereits ein persönliches Konto haben, wechseln Sie in den Einstellungen zu einem Unternehmenskonto. Sie können bis zu 4 Unternehmensprofile mit einem privaten Pinterest-Konto verknüpfen.

2. Unternehmenskonto verbinden

Verbinden Sie Ihr Konto mit anderen Plattformen (Facebook, Youtube, Etsy, Instagram).

3. Ziele definieren

Legen Sie ein bestimmtes Ziel fest. Diese können „verkaufen“, „inspirieren“, „eine Community gründen“ oder jeder andere Zweck sein. Aber achten Sie darauf, dass die Erstellung eines Pinterest-Accounts nur um seiner Existenz willen, auch einen negativen Effekt haben kann. Manchen Unternehmen bringt es auch keinen Nutzen und es kann sogar das Image und den Ruf Ihrer Marke negativ beeinflussen kann. So eignet sich Pinterest-Marketing z.B. für einen lokal ansässigen Rechtsanwalt eher nicht.

4. Zeitplan erstellen

Machen Sie einen Zeitplan. Bei Pinterest ist die konsistente Veröffentlichung nicht weniger wichtig als bei anderen sozialen Medien. Erstellen Sie daher einen Content-Plan und stellen Sie sicher, dass neue Pins und Boards rechtzeitig hinzugefügt werden.

5. Eigene Pins und Pinnwände erstellen

Erstellen Sie Ihre eigenen Pins und Pinnwände, da die Nutzer von Pinterest immer auf der Suche nach etwas Neuem und Exklusivem sind. Hier sind einige Ratschläge:

  • Verwenden Sie qualitativ hochwertiges Bildmaterial
  • Nennen Sie eine konkrete Marken-Botschaft
  • Erklären Sie, warum die Nutzer ein Produkt oder eine Dienstleistung von Ihrem Pin benötigen sollten
  • Fügen Sie ein Logo ein

Verwenden Sie Keywords und folgen Sie Trends. Stellen Sie sich Pinterest als eine Suchmaschine vor, die Ihre Bilder an die Spitze der Google-Suche bringen kann. Zeitlich relevante und gut optimierte (in Bezug auf Metadaten) Bilder erhöhen die Chancen, dass Ihre Marke von einem größeren Publikum entdeckt wird.

7. Mobile optimieren

Führen Sie Optimierungen für Mobilgeräte durch. Da die größte Anzahl von Nutzern von mobilen Geräten aus auf Pinterest zugreift, ist es Ihre Aufgabe, sicherzustellen, dass die von Ihnen veröffentlichten Inhalte leicht zu sehen sind.

8. Mit der Zielgruppe kommunizieren

Lassen Sie sich auf Ihre Follower ein. Wenn jemand beginnt, Ihrem Account zu folgen, Ihre Veröffentlichungen oder Kommentare zu teilen, erhalten Sie sofort Benachrichtigungen. Ihr Social-Media-Manager sollte Ihrem Publikum Feedback geben.

9. Statistiken analysieren

Beobachten und analysieren Sie die Statistiken ihrer Pinterest Marketing Aktivitäten. Ein Unternehmenskonto von Pinterest bietet Nutzern ein Analysetool, mit dem Sie Ihr Pinterest-Publikum erforschen und Ihre Inhalte an dessen Bedürfnisse anpassen können.

10. Pin-Follow-Button integrieren

Fügen Sie den Pin-Button zu Ihrer Website hinzu. Wenn Ihr Unternehmen über eine Website verfügt (was sicher der Fall ist), ist es eine gute Option, einen Pin-It-Button hinzuzufügen, so dass Nutzer, die ihre Einkäufe, Reisen oder andere Freizeitaktivitäten planen, direkt von Ihrer Website aus Produkte oder Dienstleistungen auf ihre Pinnwände posten können.

Foto/Thumbnail: ©sharafmaksumov /Depositphotos.com

Über den Autor

Mariia Lozhko von Depositphotos Inc. Mariia Lozhko ist eine Marketing-Texterin bei Depositphotos. Außerdem hat sie Marketing- und Werbetextabteilungen von IT-Produktunternehmen in Großbritannien und Osteuropa geleitet. Mariia Lozhko verfügt über 10 Jahre Erfahrung in den Bereichen Marketing und Kommunikation. www.depositphotos.com  
Zum Autorenprofil

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.