Marketing-Fachwissen

Was ist Geomarketing?

Mit Hilfe von Geomarketing bekommen Firmen Informationen über die räumliche Konzentration der Marketing- und Vertriebsressourcen. Foto: ©royalty/Depositphotos.com

Durch diese Verknüpfungen entstehen eine solide Entscheidungsgrundlage für geografische Marketing-und Vertriebsplanungen. Nur wer den Markt genau kennt, kann ihn am besten bearbeiten.

Welchen Nutzen und Vorteile hat Geomarketing?

Mit Hilfe von Geomarketing erlangen Unternehmen Erkenntnisse über die räumliche Konzentration der Marketing-und Vertriebsressourcen. Eine der wichtigsten Größen für das Absatzpotenzial eines Gebietes ist die Zahl der Einwohner. Doch nicht jeder gezählte Kopf konsumiert die gleiche Menge eines Produkts. Hier spielen ganz unterschiedliche Faktoren eine Rolle, sei es die Alters- oder Familienstruktur, das Haushaltseinkommen, die Berufsgruppe, das Bildungsniveau oder regionale Präferenzen wie Nord-Süd-, Ost-West-Gefälle oder Stadt-Land-Unterschiede. Der Einsatz von Geomarketing ermöglicht eine objektive Bewertung der Potenziale, und dient als:

  • Analyseinstrument der IST-Situation, der gegenwärtigen Marktlage
  • Planungsinstrument zur Neustrukturierung von Gebieten oder Standorten
  • Kontrollinstrument zur Feststellung der Auswirkungen durchgeführter Maßnahmen im Raum
  • Steuerungsinstrument zur permanenten Anpassung der Marktstrategien an die aktuellen Marktgegebenheiten

Ob zum Ausbau oder Rückbau des Filialnetzes, zur regionalen Optimierung von Marketing-kampagnen oder zur neuen Gestaltung von Vertriebsnetzen, immer ist ortsbezogenes Wissen wichtig für gute strategische Entscheidungen. Nur wer den Markt genau kennt, kann ihn optimal bearbeiten. Die Einsatzmöglichkeiten und Vorteile im Überblick:

  • Filialbewertung
  • Marktanalyse
  • Optimierung Werbegebiete
  • Vertriebscontrolling

Was wird für Geomarketing benötigt?

Geodaten, Marktinformationen und Geomarketingsysteme bilden die Säulen für ein erfolgreiches Geomarketing. Durch Ihre Verknüpfung ergeben sich Erkenntnisse, die objektive Analysen und Simulationen für strategische räumliche Entscheidungen ermöglichen.
Dafür werden folgende Komponenten benötigt:

  • Unternehmensdaten als Grundlage für die IST-Situation
  • Marktinformationen zur Bewertung der IST-Situation und Abschätzung von Potenzialen
  • Geodaten zur räumlichen Darstellung und Analyse
  • Analysen zur Generierung von Erkenntnissen
  • Geomarketing-Systeme zur Realisierung von Geomarketing-Projekten

Fazit:
Der Einsatz von Geomarketing ermöglicht den Unternehmen eine objektive Bewertungsmöglichkeit für den effektiven Einsatz der Marketing-und Vertriebsressourcen. Damit werden Unternehmen strategische Entscheidungen hinsichtlich räumlicher Marktbearbeitung erleichtert.


1Kommentare

Diskutieren Sie mit!

Verfolgen Sie diese Diskussion mit RSS Symbol RSS

  1. 1 gb consite | 22. Mai 2017

    Die Geomarketing-Daten des hier erwähnten Anbieters panadress werden auch im „Online Standortcheck“ auf http://www.standortcheck.de eingesetzt.
    Hierbei handelt es sich um ein Werkzeug für die on demand Standortanalyse für Gründer, Filialisten, Berater und Franchiseunternehmen.