Der Container 2.0

Fachberatung und individuelle Lösungen statt simple Transportbehälter

Individuelle Lösungen für globale Warenströme

Container sind mittlerweile aus den Warenströmen nicht mehr wegzudenken. Foto: ©Pexels/Pixabay.com

Als der Container in den 60er Jahren erfunden wurde, ahnte die Logistik nicht, welche große Rolle diese zunächst simplen Transportbehälter im 21. Jahrhundert spielen würden. Inzwischen sind sie aus den globalen Warenströmen nicht mehr wegzudenken. Der Container-Umschlag ist am massiven Wachstum des Güter-Umschlags insgesamt maßgeblich beteiligt. Viele bedeutende Häfen haben dahingehend überaus positive Entwicklungen zu verzeichnen. Erst kürzlich berichtete der Europäische Wirtschaftsdienst online von 238 Millionen Tonnen Gütern, welche im ersten Halbjahr 2017 im Rotterdamer Hafen umgeschlagen wurden und erklärte: „Vor allem der Container-Umschlag (+9,3 % in TEU, 10,4 % in t) war für das Gesamtwachstum beim Umschlag entscheidend.“

Letztlich machten Container internationale Geschäfte erst rentabel, weil Umladungen nicht mehr nötig waren und der sichere Transport von Waren realisiert werden konnte. Heute, viele Jahrzehnte später, gibt es eine Vielzahl an Containertypen, um jegliche Art von Produkten zum gewünschten Ziel zu bringen. Egal ob Kühlcontainer zum Transport von temperaturempfindlichen Gütern, wetterfeste Seecontainer, Tankcontainer für gasförmige Substanzen oder Offshore Modelle für besonders wertvolle Inhalte: Für nahezu jeden Bedarf gibt es optimale Angebote. Selbst das sporadisch eingerichtete Büro auf Baustellen, die zeitlich begrenzte Lagerung oder die Einrichtung externer Verkaufsräume lassen sich mit modernen Containern umsetzen.

Auch beim Transport hat sich viel getan. Container sind heute Allround-Talente und können mit jedem Verkehrsträger kombiniert werden. Abhängig des Bedarfs und der Ansprüche in Sachen Sicherheit, Robustheit und Lieferzeiten werden Container ausgewählt. Maßanfertigungen sind heute üblich, um die Beförderung aller Waren in jeden Teil der Welt zu ermöglichen. Die Globalisierung brachte neue Herausforderungen mit sich, welche es in der Logistikbranche zu meistern galt. Im Container-Markt wurde jede Menge Optimierungsarbeit geleistet, um den hohen Anforderungen gerecht zu werden. Materialien wurden verstärkt, Sicherheitsvorkehrungen perfektioniert und clevere Modifizierungen erarbeitet.

Kompetenz und Erfahrung gefragt

Im Container-Markt sind Optimierungen durchgeführt worden, um den hohen Anforderungen gerecht zu werden. Foto: ©violetta/Pixabay.com

Durch die erweiterten Möglichkeiten werden Containernutzer jedoch mit völlig neuen Fragen konfrontiert:

  • Welcher Containertyp eignet sich für den spezifischen Warentransport?
  • Welches Transportmittel spart Zeit und ist rentabel?
  • Welche ist die kürzeste und günstigste Route?
  • Lohnt sich der Containerkauf betriebswirtschaftlich oder ist das Mieten die bessere Wahl?
  • Welches Modell erlaubt die effizienteste Bestückung?
  • Welche Vorschriften sind bei der Verwendung modifizierter Ausführungen einzuhalten?

Antworten auf diese Fragen zu finden, fällt nicht leicht. Aufgrund der Herausforderungen, die mit der modernen Logistikwelt einhergehen, hat sich eine vielfältige Dienstleistungsbranche für Container entwickelt. Mittlerweile gibt es eine Reihe an Experten, welche ihre Kundschaft mit Erfahrung und Kompetenz beraten und die Containerauswahl sowie die Verwendung der Großraumbehälter vereinfachen. Ein Blick in die Branchenverzeichnisse verdeutlicht das großzügige Angebot, das insbesondere an den zentralen Logistikstandorten immens ist. Wie ein rundum Containerservice heute aussehen kann, sieht man auch hier auf der Internetpräsenz des Familienunternehmens Braun Container Handels-GmbH mit Sitz in Hamburg. Neben Vermietung und Verkauf gehören die logistische Organisation, Container-Modifikation, Reparatur und Wartung sowie ein Notfallservice zum Dienstleistungsspektrum. Die Nachfrage nach derartigen Containerspezialisten steigt merkbar. Die zunehmende Vernetzung von Containern zur weltweiten Ortung dürfte den Beratungsbedarf weiter ankurbeln.

Container-Netzwerke – Telematik-Experten liefern innovative Tracker

Die globale Datenübertragung zwischen Container und Warenbesitzer wird immer wichtiger. Raue Bedingungen beim Transport, zunehmende Diebstahlquoten und klimatische Veränderungen verlangen der Technik viel ab. Innovative Tracker sollen die aktuellen Probleme zur Containerortung lösen. Speditionen und Logistiker sind darauf angewiesen, wodurch ein weiterer Dienstleistungssektor an Fahrt aufnimmt: Telematik-Spezialisten für vernetzte Container.

Innovative Tracker sollen die aktuellen Probleme zur Containerortung lösen. Foto: ©HesselVisser/Pixabay.com

Container-Tracker müssen nicht nur dem teilweise rauen Klima auf See, im Flugzeug, auf Lastkraftwagen oder auf der Schiene standhalten, sondern sich selbst mit Energie versorgen, Diebstahl melden und den aktuellen Standort zuverlässig übermitteln. Nicht zu vergessen der Datenschutz.

Das Handels- und Industrieportal MM Logistik schrieb kürzlich über die Asset-Tracking-Module von Hirschmann Solutions, dessen Sensoren unter anderem Daten zu Luftfeuchtigkeit und Temperatur liefern und damit zum Beispiel für den Lebensmitteltransport prädestiniert sind. „Über ein Softwareportal können Unternehmen diese Sensorwerte sowie die Position des getrackten Assets am Bildschirm überwachen. Für die nötige Energie sorgt ein im Modul verbautes Solarpanel mit einer leistungsstarken Battery Backup Unit (BBU).“ Im gleichen Artikel geht das Portal auf den Telematikspezialisten Guard Systems ein, welcher eine preislich attraktive Lösung zur Container-Ortung präsentiert. Neben GPS wird auf GSM-Ortung zurückgegriffen. Container lassen sich so innerhalb von Lagerhallen und Gebäuden lokalisieren. Bewegungssensoren informieren über Ruhezeiten und auf Wunsch wird der Kunde via E-Mail oder SMS über das Betreten beziehungsweise Verlassen des Containers bestimmter Zonen informiert.

Diese und viele weitere Innovationen machen die fachliche Beratung im Containergewerbe unverzichtbar. Logistiker, Speditionen und Handelsbetriebe, welche ihr Unternehmen erfolgreich führen und dafür ihren Gütertransport möglichst effizient gestalten möchten, können vom Know-how der Experten profitieren und den Einsatz von Großraumbehältern auf ein neues Level anheben.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!