Entertainer, Experte oder Leader?

Die drei Geheimnisse charismatischer Menschen

Von Dr. Claudia Enkelmann
Am

In einer komplizierten Welt suchen Menschen nach Orientierung, nach jemandem, der für sie die Komplexität reduziert und Übersichtlichkeit herstellen kann, der Vertrauen verdient und schenkt und Sicherheit gibt. Wer den Menschen wirklich zuhört, ihre Bedürfnisse und Gefühle in Worte fassen und all dies gekonnt ansprechen kann, der wird Einfluss gewinnen.

Charismatische Menschen sind einflussreiche Menschen. Sie begeistern und motivieren andere durch ihre Botschaft, durch ihre Vision und durch ihr Vorbild.

Alle großen Persönlichkeiten, die über ein starkes Charisma verfügen, übertragen durch die Art, wie sie auftreten, ein Gefühl des Vertrauens. Dieses Gefühl entsteht aus einer Kombination von Kraft, Ruhe und Lebensfreude. Je nachdem, wie diese drei Faktoren gewichtet sind, werden wir als Entertainer, Experte oder Leader wahrgenommen.

Der Entertainer wirkt aufgrund von unterhaltsamem Charisma. Mario Barth ist beispielsweise ein Entertainer, er unterhält die Massen, lässt sie für ein paar Stunden den Alltag vergessen, bringt sie zum Lachen. Der Entertainer ist am stärksten, wenn es um Lebensfreude geht, dafür aber fehlt ihm die Ruhe. Bei Kraft liegt er im oberen Bereich.

Der (zuweilen belehrende) Experte verkörpert das sachliche Charisma. Angela Merkel ist eine erfahrene Expertin und versteht es, glaubwürdig Informationen zu übermitteln. Ihre Wirkung beruht ganz klar auf ihrer sachlichen Kompetenz. Das gilt auch für Nachrichtensprecher und Journalisten. Beim Experten oder dem „belehrenden“ Typ überwiegt die Ruhe, der Kraftpegel liegt im mittleren Bereich und bei manchen auch um den Nullpunkt. Überbordende Lebensfreude zu zeigen ist seine oder ihre Sache nicht, was aber nicht bedeutet, dass diese Menschen sich nicht ihres Lebens erfreuen – sie drücken das nur anders aus oder halten es für unpassend, zu viel davon öffentlich zu zeigen. Manch einer will auch nur sehr cool wirken und setzt absichtlich ein Pokerface auf.

Der Leader repräsentiert das motivierende Charisma. Barack Obama ist ein Motivator und Anführer, er hat eine Botschaft, eine Vision, und drückt das mit seiner ganzen Persönlichkeit aus. Im Übrigen auch ungeachtet seiner teilweise ausbleibenden Erfolge. Dieser dritte Typ, der Charismatiker als motivierender Leader, verkörpert als einziger im wahrsten Sinne des Wortes alle drei Punkte: Er strahlt gleichermaßen Kraft, Ruhe und Lebensfreude aus – und das jeweils mit einer sehr hohen Wirkung.

Es ist eine Tatsache, dass wir Menschen uns heutzutage selbst vermarkten müssen. Wir müssen unsere Fähigkeiten ins rechte Licht rücken, für uns trommeln und so die Aufmerksamkeit von Entscheidern und Kunden – oder dem Traumpartner – auf uns lenken. Unsere inneren Werte kann keiner auf den ersten Blick erkennen. Es gibt also zahlreiche Gründe, warum es wichtig ist, die eigene Ausstrahlung nicht dem Zufall zu überlassen. Das Wissen um die drei Geheimnisse ist so wichtig, weil es dabei hilft, den richtigen Weg einzuschlagen. Wer weiß, welche dieser Zutaten bei sich am stärksten ausgeprägt ist, kann auch herausfinden, wie er auf andere wirkt und diese Wirkung schließlich aktiv beeinflussen. Und wer eine Person zum Kapitän einer gewagten Mission ins Weltall machen würde, erkennt schnell, wer das Charisma eines Leaders hat!

Weblinks zum Thema Charisma
Charisma: Wie bekomme ich mehr Ausstrahlung?
7 Tipps für mehr Charisma
Mit Charisma Mitarbeiter führen wie Steve Jobs

Über den Autor

Dr. Claudia Enkelmann Dr. Claudia Enkelmann hat Psychologie und Soziologie studiert und trainiert seit vielen Jahren erfolgreiche Persönlichkeiten aus Vertrieb, Politik und Wirtschaft. Sie zählt zu den renommiertesten Rednerinnen im deutschsprachigen Raum und führt das Institut Enkelmann in Königstein/Taunus.
Zum Autorenprofil

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.