Wieso sollten Unternehmer zu PDFelement wechseln?
Die Qual der Wahl

Wieso sollten Unternehmer zu PDFelement wechseln?

Von Onpulson Redaktion
Am

Adobe Acrobat galt jahrelang als die mit Abstand meistgenutzte Software zur Bearbeitung von PDFs. Doch die Größe entpuppte sich auch als Nachteil. Wo viele Nutzer sind, da wird auch häufig von außen angegriffen. An Sicherheitsfunktionen wie DEP oder ASLR vorbei schaffen es Angreifer immer wieder, Sicherheitslücken bei Adobe-Produkten auszunutzen.

PDFelement unterstützt vor allem kleinen und mittleren Unternehmen, alle möglichen Änderungen vorzunehmen. Quelle: wondershare.de

Mit guten Kritiken kann sich da ein viel unbekannterer Konkurrent schmücken: Mit Wondershare PDFelement kann der User in erster Linie PDFs kreieren und bearbeiten und ist leicht zu handhaben.

Zu dieser in Fachkreisen oft kritisierten Schwäche der Adobe-Familie gesellt sich jetzt eine weitere Erschwernis für die Nutzer: Adobe bietet nur fünf Jahre Produkt-Support, gerechnet ab der Lancierung der jeweiligen Version von Adobe Reader und Acrobat 11.x und Adobe Reader1 1.x. Stichtag ist der 15. Oktober 2017. „Ende der Unterstützung“ bedeutet dabei, dass Adobe den technischen Support einstellt: für alle Produktversionen, Produkt-Updates und vor allem für Sicherheits-Updates.

Aktuell stellt sich nun für viele Nutzer die Frage, welches die beste Alternative zu Adobe ist. Gute Kritiken hat Wondershare PDFelement – hiermit kann der User in erster Linie PDFs kreieren und bearbeiten. Trotz der hohen Leistungsfähigkeit bleibt PDFelement leicht zu handhaben. Mit unterschiedlichen Preisklassen und voll ausgestatteten Modulen bevorzugen viele namhafte Unternehmen PDFelement, selbst einige der Fortune-500-Unternehmen, die größten amerikanische Unternehmen.

Fortgeschrittene OCR verwandelt Stapel von Papierdokumenten in analysefreundliche Formate. Quelle: wondershare.de

Im Sinne einer intelligenten Technologie hilft PDFelement vor allem kleinen und mittleren Unternehmen, alle erdenklichen Änderungen vorzunehmen, ohne die Formatierung des Ausgangsdokuments zu ändern. Mit Wondershare PDFelement können diese Unternehmen grob gesagt neue PDF erstellen und dann bearbeiten, das heißt Texte erstellen, und wieder ändern, Fotos oder Links und Lesezeichen ergänzen. Die aktuelle PDFelement 6 hilft den kleinen und mittleren Unternehmen damit, ihren Workflow zu verbessern.

Chip urteilt durch und durch positiv

Die Fachredaktion von Chip urteilt: „Wondershare PDFelement ist ein echter PDFAlleskönner. Das Bearbeiten, Erstellen und Konvertieren von PDFs geht mit dem Tool einfach von der Hand.“ Der User erhält die volle Kontrolle über PDFs und kann sie komplett verändern. Er kann dank der optischen Buchstabenerkennung auch gescannte Dokumente bearbeiten (in mehr als 20 Sprachen). Alle Dateien können beliebig in HTML, Bilder, Microsoft Docs verwandelt werden.

Auch der kritische Punkt des Konkurrenten Adobe – die Sicherheit – kommt bei PDFelement nicht zu kurz. Sensible Daten sind weit besser geschützt als es Standard ist, mittels eines 256-bit AES Passwortschutzes. Damit können pdf-Files geschützt werden und einzelnen Usern der Zugriff gewährt werden oder digitale Unterschriften eingerichtet werden.

Mit einem Klick Formular automatisieren, damit Datenextraktion einfach, effizient und präzise wird. Weiter darüber. Quelle: wondershare.de

Wondershare PDFelement ist gut aufgestellt als Alternative für alle PDF-Funktionen wie lesen oder bearbeiten, kommentieren und konvertieren von Dokumenten. Auch Wasserzeichen und OCR sorgen für eine fortgeschrittene Sicherheit. Das sind weitere Features, die das PDF Tool in der Windows 10 Umgebung vorweisen kann.

PDFelement ermöglicht automatisch Formularfelderkennung damit man interaktive PDF Formulare erstellen kann. Weiter darüber. Quelle: wondershare.de

Nun gilt beim besten Konkurrenten von Adobe natürlich wie immer: Meist hat nicht ein Wettbewerber in allen Belangen die Nase vorn, sondern jeder hat seine Stärken und Schwächen. Doch PDFelement hat als Herausforderer dem Platzhirsch Adobe sicherlich in vielen Punkten den Rang abgelaufen. Unter anderem ist das möglich, weil der Hersteller viele verschiedene Editionen anbietet, um auf jeden Kunden einzugehen.

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.