Den Horizont erweitern

Unternehmerische Impulse aus den USA

eabff

Firmenkontakte in die USA zählen für deutsche Firmen zu den wichtigsten überhaupt. Foto: ©eabff/Depositphotos.com

Begeisterung für die Fortbildung

Das Denken in den USA ist in besonderer Weise in die Zukunft gerichtet. Gerade auf dem Gebiet der Wirtschaft kommt es aus diesem Grund zu einem anderen Vorgehen der Chefs und Unternehmer, als wir dies aus Deutschland kennen. Exemplarisch werden immer wieder die Fortbildungen amerikanischer Firmen dazu genutzt, diesen Gedankengang zu verdeutlichen. Während Seminare für die berufliche und persönliche Weiterbildung für den deutschen Arbeitnehmer eher eine Ausnahme sind, setzen die Unternehmer aus den Vereinigten Staaten in besonderer Weise auf dieses Mittel. Dabei ist es ihnen wichtig, das Humankapital ihrer eigenen Mitarbeiter zu erhöhen.

In Deutschland herrscht aus Sicht der Firmenchefs häufig eine andere Einstellung vor. Sie werden von der Angst geleitet, sie würden ihre besser qualifizierten Mitarbeiter an andere Unternehmen verlieren, für die sie doch gerade noch sehr viel Geld in ihre Ausbildung investiert hatten. Aus amerikanischer Sicht liegt der Fokus dagegen auf der Wahrscheinlichkeit der Zusammenarbeit, die dann von einem größeren Nutzen geprägt sein kann.

Kontakte in die Welt der Pioniere

Tatsächlich zählen Firmenkontakte in die USA für deutsche Firmen zu den wichtigsten überhaupt. Jeder Unternehmer profitiert einerseits von der Horizonterweiterung, die der Besuch vor Ort mit sich bringt. Auf der anderen Seite ist es möglich, in vielen Branchen eine neue Schaffenskraft kennenzulernen, die ihren Blick ebenso in die Zukunft richtet. Um die wirtschaftliche Kooperation beider Länder weiter zu stärken, wurde bereits im vergangenen Jahrzehnt eine Kooperation in die Wege geleitet. Nicht nur Touristen, sondern auch Geschäftsreisende, haben für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen die Gelegenheit, ohne ein klassisches Visum einreisen zu dürfen. Stattdessen reicht die elektronische Bescheinigung aus, die binnen weniger Minuten beantragt werden kann. Mehr Informationen über die ESTA und die USA finden Sie auch auf dieser Seite.

Der Geist des Unternehmers

Schon in der Vergangenheit wurde oft darüber diskutiert, welche mentalen Einstellungen ein erfolgreicher Unternehmer dieser Tage benötigt. Einerseits ist es der optimistische Blick nach vorn, der ihn dazu verleitet, Hindernisse auf seinem Weg zu überwinden. Andererseits ist neben der träumerischen Kraft ein hohes Maß an Objektivität von Vorteil. Diese trägt dazu bei, dass die wirtschaftliche Situation stets realistisch eingeschätzt werden kann und damit zielführende Entscheidungen möglich sind. Dieser Zwiespalt wird für viele Unternehmer immer wieder zur Stolperfalle. Dabei lässt er sich in hervorragender Art und Weise mit dem American Dream in Verbindung bringen. Die gesamte Mentalität des Landes baut aus diesem Grund auf den Eigenschaften auf, die für einen erfolgreichen Unternehmer bis heute von Bedeutung sind.

Wie erfolgreich amerikanische Unternehmer bereits in den vergangenen Dekaden waren, wurde jedoch nicht nur in der Zeit des 19. Jahrhunderts deutlich. Zuletzt war es die Entwicklung der New Economy, die eine neue Branche schuf, die sich schon nach kurzer Zeit zu einer der umsatzstärksten entwickelte. Das Silicon Valley rückte damit in den Fokus der Welt. Bis heute sind dort die größten Unternehmen der Welt ansässig, die von ihrem Erfolgskurs nicht mehr abzubringen sind. Ein Besuch hält für Unternehmer deshalb die Chance bereit, einen breit gestreuten Einblick in diese faszinierende Welt zu erhalten und sich selbst von ihr inspirieren zu lassen.

Die soziale Verantwortung

Ein anderer Bereich des Unternehmertums, der in den Vereinigten Staaten von Amerika eine große Rolle spielt, ist die soziale Verantwortung. In der Praxis sehen sich amerikanische Firmenchefs einerseits dazu bestrebt, ihren Gewinn zu maximieren und nach großen Erfolgen zu greifen. Nach der weitläufigen Einstellung lässt sich dies jedoch nur mit der Verantwortung für die Mitarbeiter kombinieren. Stets ist der Vorgesetzte deshalb dafür zuständig, eine faire Bezahlung für alle Angestellten zu schaffen. Schließlich trägt jeder einzelne von ihnen mit seiner eigenen Arbeitskraft dazu bei, die große Vision in die Tat umzusetzen.

Viele Experten sind in diesen Tagen der Meinung, dass dieser direkte Bezug zur sozialen Verantwortung ein großer und wichtiger Grund für den Erfolg amerikanischer Unternehmen ist. Denn unter diesem Umstand ist es leichter möglich, einen unvergleichlichen Zusammenhalt innerhalb der Firma herzustellen. Es liegt auf der Hand, dass ein solches Gruppengefühl einen wichtigen Teil dazu beiträgt, dass die unternehmerischen Ziele in die Tat umgesetzt werden können. Letztendlich laufen die dafür zu ergreifenden Maßnahmen ebenfalls auf monetäre Ziele hinaus.

Wer die Besonderheit des amerikanischen Unternehmertums selbst in Erfahrung bringen möchte, der hat immer wieder Gelegenheit dazu. Viele Seminare in den USA werden auch für Außenstehende geöffnet und bieten ihnen einen besonderen Einblick in das lokale Denken. Ebenfalls ist es durch das Knüpfen passender Kontakte möglich, innerhalb der eigenen Branche neue Unternehmer kennenzulernen, die wichtige Impulse von außen liefern können.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!

Die von Ihnen erstellten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unsere Redaktion. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.