Unternehmensporträt

Mickaël Froger – Gründer und Geschäftsführer von Lengow

Mickaël Froger ist Gründer und Geschäftsführer von Lengow. Das Unternehmen unterstützt Online-Händler, die ihr Business optimieren möchten. Foto: ©Caroline Morin

Name: Mickaël Froger

Geburtsjahr: 1980

Position: Gründer und Geschäftsführer von Lengow

Vita: Mickaël Froger beginnt seine Karriere zunächst bei dem französischem Fernsehsender M6 sowie den Marktplätzen LeGuide und 2xMoinsCher. Dortige Begegnungen spornen ihn an, sein eigenes unternehmerisches Abenteuer zu starten. Diese Entscheidung führt 2009 zur Gründung von Lengow, einer innovativen Plattform zur Optimierung der Sichtbarkeit und Rentabilität von Online-Händlern auf Marktplätzen, Preisvergleichsportalen, Affiliations- und Retargeting-Seiten. Die Online-Lösung ist heute nicht nur in Frankreich, sondern auch weltweit verbreitet. Das Lengow-Team besteht aus 120 Mitarbeitern mit Büros in Nantes, Paris und München. Frogers unternehmerische Vision hört aber nicht bei Lengow auf. Über die Tätigkeit seines Unternehmens hinaus möchte er nämlich, dass Lengow einen Mehrwert in einem regionalen, nationalen und weltweiten Ökosystem bringt.

Lebensmotto:

„Ich habe mich nicht spontan dafür entschieden, Unternehmer zu werden. Während meiner beruflichen Laufbahn (seit 1999) kam mir die Idee, meine Projekte zu einem unternehmerischen Abenteuer zu machen. Ich habe es immer genossen, diese Projekte zu tragen und so weit wie möglich voranzubringen; das ist es, was mich täglich antreibt!“

Was ist das Geschäftsmodell Ihres Unternehmens?

Lengow

Firmenadresse: 6 rue René Viviani, 44200 Nantes, Frankreich

Tel.: +49 89 954537520

E.Mail: contact@lengow.com

Gründungsjahr: 2009

Mitarbeiterzahl: 120

Firmenhomepage
Stellenausschreibungen
Xing
LinkedIn
Facebook
Twitter

Lengow unterstützt Online-Händler, die ihr Business optimieren und erfolgreich ausbauen möchten. Um diese Ziele zu erreichen, hat Lengow eine SaaS-Lösung entwickelt, die es E-Händlern ermöglicht, ihren Produktkatalog über mehrere Vertriebskanäle in bis zu 45 Ländern automatisch zu konfigurieren und zu verwalten. Das Geschäftsmodell basiert nicht auf einer umsatzabhängigen Provision, sondern auf einer monatlichen Gebühr, die sich nach dem Volumen der in der Lösung verwalteten Produkte richtet.

Lengow positioniert sich auf dem Markt durch einen globalen Multichannel-Ansatz. Während die meisten Feed-Integratoren eine begrenzte Anzahl von Kanälen mit begrenztem Umfang anbieten, öffnet Lengow Online-Händlern anhand von mehr als 1800 globalen Partnerschaften weltweit Tür und Tor.

Erst kommt die Vision, dann die Gründung. Wie sind Sie auf Ihre Geschäftsidee gestoßen?

2009 arbeitete ich bei dem französischen Marktplatz LeGuide.fr. Wir fanden damals, dass es nur sehr wenige Tools für Online-Händler gab, die ihre Produkte auf verschiedenen Vertriebskanälen anbieten wollten. Deshalb haben wir noch im selben Jahr Lengow gegründet, um eine bessere Lösung zur Optimierung der Sichtbarkeit und Rentabilität von E-Händlerseiten anzubieten, sei es auf Preisvergleichsportalen, Marktplätzen, Affiliate-Plattformen, Retargeting-Sites oder sozialen Netzwerken.

Neben einer guten Idee spielt auch die Team-Zusammensetzung oft eine entscheidende Rolle. Wie setzt sich das Team bei Ihnen zusammen?

Wir haben das unternehmerische Abenteuer von Anfang an als Team gelebt. Unser Team ist seit 2009 stark gewachsen und wir haben eine Reihe von Prozessen zur Ausbildung und Integration unserer Talente aus 15 verschiedenen Ländern eingerichtet. Unser Versprechen ist das Motto More than a Job: Es gibt einen einwöchigen Onboarding-Prozess für jeden neuen Mitarbeiter, um das Unternehmen, seine Strategie, Kultur, Teams etc. besser kennenzulernen. Unsere Mitarbeiter machen nicht nur Karriere bei Lengow, sondern profitieren auch von anderen wertvollen Momenten, insbesondere von den zahlreichen gemeinsamen Lunchbreaks sowie den Lengow Creative Day Seminaren, bei denen unsere Mitarbeiter gemeinsam im Team an innovativen Projekten arbeiten.

Wie differenzieren Sie sich von Ihren Wettbewerbern?

Mit seiner konsequent internationalen Ausrichtung und seinem Multichannel-Angebot bietet Lengow einen differenzierteren Ansatz als seine Mitbewerber, die sich eher an einer begrenzten Anzahl von Partnern und einem begrenzten Zugang zum Internationalen orientieren. Die Stärke der Lengow-Lösung liegt unter anderem in der sehr hohen Anzahl von Vertriebskanälen und internationalen Partnern. Keine andere Lösung erlaubt es Online-Händlern, ihre Produkte über so viele Kanäle auf der ganzen Welt zu verkaufen. Wir erleichtern unseren Kunden erheblich das Business, indem wir die Umsetzung ihrer Strategie durch persönliche Beratung und individuelle Betreuung durch unsere Mitarbeiter aus 15 Ländern ermöglichen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Lengow ein echtes internationales Ökosystem geschaffen hat, bei dem wichtige Experten und Akteure des E-Commerce zusammengebracht werden. Dieses Ökosystem zielt darauf ab, Experten und Märkte zu vernetzen, um Fachwissen und Kompetenzen zu teilen und zu bündeln. Um dieses Ökosystem zu erhalten, stellen wir unsere Ressourcen und unser Netzwerk den Händlern durch Vorzeigeveranstaltungen wie beispielsweise dem Lengow Day zur Verfügung.

Das Lengow-Team hat Büros in Nantes, Paris und München. Foto: ©Lengow

Was war Ihre Motivation Unternehmer zu werden?

Ich habe ein zu 100 % autodidaktisches Profil. Gleich nach meinem Abitur habe ich meine berufliche Karriere begonnen. Ich habe im Grunde alles Wichtige außerhalb des Studiums gelernt. Das Unternehmertum war keine Leidenschaft an sich. Ich habe aber einen Charakter, der mich drängt, Dinge selbst in die Hand zu nehmen und voranzubringen. Unterstützt wurde ich dabei von einer Gruppe von talentierten Menschen. Ich schätze die Freiheit, die man als Unternehmer hat, da heißt die Freiheit zum Scheitern, aber auch die Freiheit zum Erfolg!

Welche unternehmerischen Ziele haben Sie für die nächsten 3 Jahre?

Zunächst werden wir unsere Position auf dem europäischen Markt festigen. Es ist unser Ziel, Lengow zum europäischen Marktführer und zu einem der führenden Unternehmen weltweit im E-Commerce-Bereich zu machen.

Im Bereich F&E ist es unser Leitmotiv, das Business unserer Kunden voranzubringen. Dafür verbessern wir jeden Tag unsere Plattform; die Zentralisierung und Vereinheitlichung von Dienstleistungen ist der Schlüssel, damit unsere Kunden an Produktivität und Marge dazu gewinnen. Wir arbeiten daran, eine echte, visionäre Lösung zu entwickeln, um alle Tools automatisch auf einer einzigen Plattform zu verbinden und zu zentralisieren. Eine Drehscheibe, die es ermöglicht, Leistungs-, Automatisierungs- und Internationalisierungsprobleme zu antizipieren und darauf adäquat zu reagieren.

Der E-Commerce-Markt ist ein weltweit stark wachsender Bereich, mit dem tiefgreifende Veränderungen einhergehen. Die allgemeinen Marktplätze in China und den USA revolutionieren das E-Commerce-Panorama und prägen neue, dynamische Wirtschaftsmodelle. Dies ist auch für unsere Händler ein Risiko, sie müssen weiterhin Leistung zeigen, wenn sie dagegen bestehen möchten. Wir befinden uns in einer Vermittlerrolle zwischen diesen beiden Welten; das ist spannend, aber auch komplex. Jedes Jahr bringen wir die Akteure des europäischen E-Commerce-Ökosystems an unserem Lengow Day in Paris zusammen, um über diese Veränderungen und den E-Commerce von morgen zu diskutieren.

Was waren die größten Herausforderungen in der Gründungsphase?

Alle Unternehmer treffen auf Enttäuschungen, Hürden, Momente der Einsamkeit – all dies ist ein integraler Bestandteil des unternehmerischen Abenteuers. Der schwierigste Teil am Anfang ist jedoch der Mangel an Mitteln, um das Projekt als Ganzes umzusetzen; Produktentwicklung, Marketing, Kommunikation. Du musst dich verkaufen und Menschen von deiner Idee überzeugen können. Wir bei Lengow hatten von Anfang an die Chance, dass uns viel geholfen wurde, deshalb haben wir auch einen Inkubator im Unternehmen. Es ist unsere Aufgabe, anderen französischen Start-ups beim Start zu helfen.

Ein Unternehmen zu gründen und zu expandieren kostet Geld. Wie finanzieren Sie sich?

Wir haben mehrere kleinere Beschaffungen von Finanzmitteln erlebt, bis wir im Jahr 2015 einen erheblichen Betrag von 10 Millionen Euro einwerben konnten. Dieser stellte einen erheblichen Wendepunkt in der Entwicklung des Unternehmens dar – vor allem international.

Die Vorbereitung des Fundraisings ist alles andere als selbstverständlich; es erfordert Planung, eine Zukunftsvision für das Unternehmen, für seine Kunden. Ich bin sehr stolz darauf, dass ich das für Lengow und mein Team, das mittlerweile mehr als 120 Mitarbeiter umfasst, geschafft habe.

Ist für Sie eine Partnerschaft mit Venture-Kapitalgebern eine Option?

Im Moment kommt das nicht in Frage.

Welchen Tipp möchten Sie an andere Gründer gerne weiter geben?

Ehrgeiz ist der erste Schritt zur Exzellenz.

Ist Ihr Team bereits vollständig oder suchen Sie aktuell noch freie und/oder feste Mitarbeiter?

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Talenten! Viele Stellen sind in unseren Abteilungen Vertrieb, Kundenbetreuung, F&E, Marketing und Kommunikation zu besetzen.

Das Team von Lengow ist noch lange nicht vollständig – aktuell werden Mitarbeiter in den Abteilungen Vertrieb, Kundenbetreuung, F&E, Marketing und Kommunikation gesucht. Foto: ©Lengow

Warum sollten Fach- und Führungskräfte sich bei Ihrem Unternehmen bewerben?

Weil Lengow mehr als nur ein Job ist! Wir bieten ein vielfältiges berufliches Abenteuer in einem multikulturellen Umfeld, das sich um ein spannendes technologisches Projekt dreht. Wir glauben, dass die Leistung eines Unternehmens vom Wohlbefinden am Arbeitsplatz abhängt. Wir versuchen daher, Lengow so aufzuziehen, dass sich die Mitarbeiter in ihrem Arbeitsalltag wohl fühlen. Das ist ein sehr wichtiger Aspekt für uns. Er macht unseren Erfolg aus.

Stellen Sie sich vor, Sie treffen den Bundeswirtschaftsminster. Was würden Sie sich für den Wirtschaftsstandort Deutschland bei ihm wünschen?

Ich würde ihm sagen, dass sein Land in vielerlei Hinsicht ein Vorbild für uns französische Unternehmer ist! Ernsthaft, Deutschland dominiert zusammen mit dem Vereinigten Königreich den E-Commerce-Markt in Europa, deutsche Akteure sind inspirierend und innovativ, es ist ein sehr strategisches Land für Lengow. Deshalb haben wir 2016 auch Büros in München eröffnet. Lengow hat viel zum deutschen E-Commerce-Ökosystem beizutragen.

Welche Person hat Sie in der Gründungs- und Wachstumsphase besonders unterstützt? Bei wem möchten Sie sich bedanken?

In unseren Anfängen waren es vor allem entscheidende Begegnungen im digitalen Ökosystem von Nantes, die uns weitergebracht haben. Es gibt einen sehr starken, unternehmerischen, aber auch kollektiven Geist in dieser unglaublichen Stadt. Vielleicht ist gerade deshalb der Amerikaner Rob Spiro, Mitbegründer von Aardvark, aus dem Silicon Valley dorthin gezogen!

Mit welcher Persönlichkeit würden Sie gerne einmal zum Dinner gehen und warum?

Mit dem Extremsportler Mike Horn! Ich bin selbst sehr sportlich und versuche, bei Marathonläufen oder Bike-Rennen alles zu geben, aber Mike gibt immer alles! Ich bewundere seine Fähigkeit, sich selbst zu übertreffen, sich selbst herauszufordern.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!

Die von Ihnen erstellten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unsere Redaktion. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.