Ökologische Werbeartikel: Mit grünem Gewissen überzeugen
Nachhaltiges Werben

Ökologische Werbeartikel: Mit grünem Gewissen überzeugen

Von Carolin Fischer
Am

Ökologische Werbeartikel sind ein wichtiger Schritt, um das eigene Marketing-Portfolio umweltfreundlicher zu gestalten und ein deutliches Signal an die Kunden zu senden. Doch es genügt nicht, sich einfach nur auf solche Werbemittel zu konzentrieren. Denn ökologisches Marketing beginnt bereits viel früher. 

Was sind ökologische Werbeartikel?

Diese Werbemittel werden unter umweltfreundlichen Bedingungen aus nachwachsenden oder recycelten Rohstoffen hergestellt. Dadurch enthalten sie keine Schadstoffe. Bei der Produktion wird auf eine faire Arbeitsweise geachtet, die mit entsprechender Bezahlung für das Personal einhergeht. Entscheiden sich Unternehmen für ökologische Werbemittel, suggeriert das deren Interesse in Bezug auf die Umwelt und Nachhaltigkeit. Dies kann wiederum  umweltbewusste Kunden beeindrucken und für mehr Kundenbindung sorgen.

Welche Vorteile Unternehmen vom ökologischen Marketing haben

Der wichtigste Begriff in Zusammenhang mit ökologischem Marketing ist die Nachhaltigkeit. Unternehmen, die dies für sich in Anspruch nehmen, schonen nicht nur die Umwelt, sondern profitieren auch von einigen unternehmerischen Vorteilen.

  1. Stärkung des Unternehmensimages: Ein Unternehmen, das Nachhaltigkeit fördert und umweltbewusst agiert, verschafft sich ein „grünes“ Image.
  2. Erschließung neuer Absatzmärkte und Zielgruppen: Kunden, die auf Nachhaltigkeit wertlegen, können besser akquiriert werden.
  3. Mehr Attraktivität des Unternehmen bei Bewerbern: Auch das Interesse von potenziellen Mitarbeitern, die darauf bedacht sind, die Umwelt zu schonen, wird geweckt.
  4. Abgrenzung des Unternehmens von der Konkurrenz: Ein grünes Image kann ein Alleinstellungsmerkmal erschaffen, das im Wettbewerb von Vorteil ist.

Worauf es beim ökologischen Marketing ankommt

„Wichtig ist, dass die im Unternehmen genutzten Werbeartikel auch zu den Kunden und zum Portfolio des Unternehmens passen,“ so die Geschäftsführerin Sabine Kochendörfer der Next design+produktion GmbH, die den Werbeartikel-Shop brandbook betreibt. „Wer z.B. Autozubehör verkauft, wird sich schwertun, ökologische Werbemittel werbewirksam einzusetzen.“ Wer im Kreativ- oder auch im Büro-Bereich tätig ist, hat es deutlich leichter. Ein attraktives und nachhaltig produziertes Notizbuch kann z.B. hervorragend an die Kunden verteilt werden. Auch als Give-Aways im Unternehmen selbst eignen sich solche Lösungen besonders gut. Die Werbemittel müssen somit sowohl zum Unternehmen als auch zu den Produkten des Unternehmens und zu dessen Zielgruppe passen.

Ein Unternehmen, das die Umwelt schonen will, sollte seine Strategie und das Auftreten nach außen generell nachhaltig definieren. Denn wird nur ökologisches Marketing betrieben, ohne weitere umweltschonende Maßnahmen zu ergreifen, erscheint das für Kunden widersprüchlich und wirkt nicht glaubhaft. Folgende Schritte ermöglichen es Unternehmen, sich für die Umwelt zu engagieren und Nachhaltigkeit zu demonstrieren:

  1. Energie sparen
  2. Wasser sparen
  3. Materialien wiederverwenden
  4. Abfall reduzieren und recyceln
  5. Umweltbewusst einkaufen
  6. Schonend reisen
  7. Faire Bezahlung an Mitarbeiter und Lieferanten

Gutes tun und dies auch verdeutlichen

Ökologisches Marketing setzt sich aus vielen kleinen und großen Aspekten zusammen. Es genügt nicht, sich nur auf ökologische Marketing-Artikel und Werbeartikel zu beschränken, sondern das gesamte Unternehmen muss mit seiner Philosophie und seinen Taten dem gewünschten Image entsprechen.

Vor allem neue Unternehmer und Selbständige können von Beginn an daran arbeiten, gezielt ein entsprechendes Image aufzubauen. Ein Unternehmen, das sich aktiv für die Umwelt einsetzt und dies nach außen deutlich kommuniziert, generiert nicht nur bei Kunden eine hohe Zustimmung, sondern steigert auch seine Chancen auf neue Aufträge und Projekte. In Zeiten des immer größer werdenden Bedürfnisses nach Umweltschutz und Nachhaltigkeit im Beruf- und Privatleben ist es höchste Zeit, dass auch Unternehmen ihren Teil dazu beitragen.

Foto/Thumbnail: ©pixabay

Über den Autor

Carolin Fischer

Carolin Fischer Carolin Fischer ist Content-Managerin und Redakteurin bei onpulson.de. Sie ist spezialisiert auf die Themen "Personal" und "Karriere". Außerdem schreibt sie für verschiedene Mitarbeiterzeitschriften. Zuvor hat sie u.a. mehrere Jahre für die Süddeutsche Zeitung in München gearbeitet.
Zum Autorenprofil

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.