+ + + Themenspecial: Recruiting + + +
Industrialisierung: Die Geschichte, Fakten und Hintergründe
Die industrielle Revolution

Industrialisierung: Die Geschichte, Fakten und Hintergründe

Am

In diesem Artikel über Industrialisierung erfahren Sie alle Basics und Hintergrundinformationen über den Entstehungsprozess der industriellen Revolution kompakt zusammen gefasst. Dabei stehen die Geschichte, Fakten und Auswirkungen im Vordergrund.

Die Key-Essentials zur Industrialisierung

  • Unter Industrialisierung versteht man den Übergang von einer agrar- oder ressourcenbasierten Wirtschaft zu einer auf Massenproduktion basierenden Wirtschaft.
  • Industrialisierung führt in der Regel zu einem Anstieg des Gesamteinkommens und des Lebensstandards in einer Gesellschaft.
  • Die frühe Industrialisierung fand im 18. und 19. Jahrhundert in Europa und Nordamerika statt, später auch in anderen Teilen der Welt.
  • Auf die Industriegesellschaft folgte postindustrielle Gesellschaft. Der Schwerpunkt hat sich von der Fertigungsindustrie auf die Dienstleistungsindustrie verlagert

Definition und Grundlagen

Als Industrialisierung bezeichnet man den Übergang von der bäuerlichen Gesellschaft zu einer Gesellschaft, in der das Schwergewicht auf der Produktion liegt. Die Industrialisierung wurde in den meisten entwickelten Ländern während der Industriellen Revolution eingeleitet. Der Vorgang zeichnet sich durch Automatisierung, wissenschaftliche Fortschritte, die Entstehung von Fabriken, Arbeitsteilung, Ablösung des Tauschhandels durch die Geldwirtschaft, mehr Mobilität bei den Beschäftigten und das Wachsen der Städte aus. Auf die industrielle folgt die postindustrielle Gesellschaft.

Während des Kaiserreichs fand in Deutschland der Durchbruch zur modernen Industriegesellschaft statt. Industrie und Gewerbe, Handel und Verkehr ersetzten immer mehr die Landwirtschaft und prägten das wirtschaftliche Wachstum. Auch die Gegensätze zwischen besitzendem Bürgertum und lohnabhängigem Proletariat wuchsen. Das wirtschaftliche und gesellschaftliche Lebens verlagerte sich zunehmend vom Lande in die Städte. Es folgten eine Modernisierung der Infrastrukturen und des Lebens im allgemeinen.

Welche Faktoren zur Industrialisierung führten

Die Industrialisierung ist ein Prozess des sozialen und wirtschaftlichen Wandels, der eine menschliche Gruppe von einer Agrargesellschaft in eine Industriegesellschaft verwandelt. Es handelt sich um einen komplexen Prozess, der bis heute noch immer nicht vollständig geklärt ist. Es gibt jedoch eine Reihe von Faktoren, die nachweislich eine Rolle bei seiner Entwicklung gespielt haben.

1. Verfügbarkeit von Ressourcen

Einer der wichtigsten Faktoren ist die Verfügbarkeit von Ressourcen. Damit die Industrialisierung stattfinden kann, muss eine Gesellschaft Zugang zu den Rohstoffen haben, die für die Produktion notwendig sind. Dazu gehören z. B. Kohle, Eisen und Öl.

2. Verfügbarkeit von Technologie

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Verfügbarkeit von Technologie. Dazu gehören sowohl das Wissen um die Nutzung der Ressourcen als auch die dafür erforderlichen Werkzeuge.

3. Existenz eines Marktes

Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Vorhandensein eines Marktes für die hergestellten Produkte. Dieser Markt kann auf lokaler, nationaler oder internationaler Ebene angesiedelt sein.

4. Verfügbarkeit von Arbeitskräften

Schließlich erfordert die Industrialisierung auch Arbeitskräfte, die bereit und in der Lage sind, in den neuen Fabriken und Werken zu arbeiten.

5. Entwicklung von Transportmitteln und der Infrastruktur

Auf die Weiterentwicklung von Transportmitteln folgte der Ausbau von Infrastrukturen und Systemen, die die Beförderung von Personen und Waren ermöglichten. Dazu gehörte zum Beispiel der Bau von Straßen, Eisenbahnen und Wasserverkehrswegen.

Info

Alle diese Faktoren spielten eine Rolle bei der Entwicklung der Industrialisierung. Die genaue Mix der Faktoren variierte jedoch von Ort zu Ort und von Zeit zu Zeit.

Diese neuen Technologien brachte die Industrialisierung hervor

Die Industrialisierung brachte in den Jahren 1750-1850 einige der größten und schnellsten Veränderungen in der Geschichte der Menschheit mit sich. Viele neue Werkzeuge und Maschinen wurden in dieser Zeit erstmals eingeführt. Das tägliche Leben der Menschen wurde stark verändert. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die wesentlichen Veränderungen in dieser Zeit-Epoche.

Metallurgie

Die Metallurgie (= die Gewinnung der Metalle aus Erzen) gibt es schon seit Tausenden von Jahren. Doch auch sie erlebte während der Industrialisierung große Veränderungen. Die Holzknappheit in Großbritannien zwang zur Umstellung von Holz auf Kohle im Schmelzprozess. Der neue Brennstoff erwies sich als äußerst nützlich für die Eisenerzeugung.

Das Experimentieren führte in den 1700er Jahren zu einigen weiteren Fortschritten. So ermöglichte zum Beispiel ein neues Verfahren zur Bearbeitung von geschmolzenem Eisen die Herstellung größerer Mengen von Schmiedeeisen. Schmiedeeisen ist plastischer oder formbarer als Gusseisen. Es eignet sich daher besser für den Bau von Maschinen und andere industrielle Anwendungen.

Textilbranche

Die Produktion von Textilien war der Schlüssel zum wirtschaftlichen Wachstum Großbritanniens zwischen 1750 und 1850. Baumwolle war hierfür der wichtigste Bestandteil. Die Baumwollproduktion war lange Zeit ein kleiner Wirtschaftszweig in Heimarbeit. Die Menschen, die in kleinen Dörfern lebten, webten und sponnen den Stoff in ihren Häusern. In den Jahren der industriellen Revolution wurde die Baumwollproduktion zu einer großen, fabrikmäßigen Industrie. Maschinen übernahmen einen Großteil der Arbeit, die zuvor von Menschen erledigt wurde.

Mehrere neue Erfindungen steigerten die Produktivität in der Textilindustrie erheblich. Dazu gehörten die Spinnmaschine, das Spinnrad, die Baumwollentkörnungsmaschine und der mechanischen Webstuhl. Auch die Einführung der Dampfkraft veränderte die Textilproduktion. Die Dampfkraft wurde zum Betrieb von Webstühlen und anderen Geräten genutzt.

Die Industrialisierung und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft

Die industrielle Revolution war für die westliche Welt eine Zeit des großen Wandels. Sie begann im späten 18. Jahrhundert und dauerte bis ins 19. In dieser Zeit kam es zu einem dramatischen Anstieg des Einsatzes von Technologie und zu einer Veränderung der Lebens- und Arbeitsweise vieler Menschen.

Positive Auswirkungen der Industrialisierung

Die industrielle Revolution hatte eine Reihe von positiven Auswirkungen auf die Gesellschaft. Sie führte zu einer effizienteren Produktion von Gütern und zu einer größeren Vielfalt bei der Herstellung von Gütern. Dies wiederum führte zu niedrigeren Preisen für viele Waren, was den Verbrauchern zugute kam. Die industrielle Revolution führte auch zu einem Anstieg des Lebensstandards vieler Menschen und zu einem Wachstum der Bevölkerung.

Negative Auswirkungen der Industrialisierung

Allerdings hatte die industrielle Revolution auch einige negative Auswirkungen auf die Gesellschaft. Eine der wichtigsten war die Zunahme der Kinderarbeit. Viele Kinder wurden gezwungen, in Fabriken und Bergwerken zu arbeiten, oft unter gefährlichen und ungesunden Bedingungen. Eine weitere negative Auswirkung war die zunehmende Umweltverschmutzung, da die Fabriken große Mengen an Rauch und anderen Schadstoffen in die Luft abgaben.

Der Niedergang der Industrie und die Folgen

Der Niedergang der Industrialisierung begann im späten 19. Jahrhundert und ist auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen, darunter das Aufkommen neuer Technologien, das Wachstum des Dienstleistungssektors und die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise. Infolge des Niedergangs der Industrie haben viele Städte an Bevölkerung verloren, und der Lebensstandard der Arbeitnehmer ist gesunken.

Häufig gestellte Fragen

Zu welchem Zeitpunkt begann die Industrialisierung?

Die erste industrielle Revolution erstreckte sich in Westeuropa und Nordamerika von der Mitte des 18. bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts. In Großbritannien begann der Übergang von der bäuerlichen zur industriellen Wirtschaft im Jahr 1760 und dauerte bis 1840. Die Revolution breitete sich allmählich auf andere Länder, einschließlich der Vereinigten Staaten, aus, bis sie in den 1880er Jahren endete.

Welche Auswirkungen hat die Industrialisierung?

Die Industrialisierung führt zu einer effizienten Produktion, Verstädterung, wirtschaftlichem Wohlstand, höherem Lebensstandard, geringerem sozioökonomischen Gefälle usw. Allerdings kann sie manchmal auch zu negativen Umweltveränderungen führen und eine Gesellschaft schaffen, in der die Unternehmen die Arbeiterklasse dominieren.

Was waren die wichtigsten Veränderungen, die während der Industrialisierung stattfanden?

Die wichtigsten Veränderungen waren die Einführung neuer Technologien, das Wachstum der Städte, der Aufstieg der Mittelschicht und die Zunahme des internationalen Handels.

Wie hat die Industrialisierung die Geschlechterrollen beeinflusst?

Im Wesentlichen führte die industrielle Revolution zu einer Situation, in der Frauen den Männern stärker unterworfen wurden und weniger Kontakt zur Öffentlichkeit hatten. Das Ideal war, dass Frauen nicht außerhalb des Hauses arbeiten sollten. Zu Hause bleiben war erwünscht, um unbezahlte Arbeit zu verrichten.

Video: Gründe für die Industrialisierung

Buchempfehlungen

YAUNGEL 4PCS Industrial Rohr Regal Klammern, Retro Regalhalter, Rohr Regal Klammern für Buch Regal...
  • Material:Dieses Rohrregal besteht aus haltbarem Eisen und ist daher stärker als andere Regale. Pulverbeschichtetes Finish Schicht so wird nicht rosten für eine lange Zeit mit. Diese Regale können einen Vintage- und Industrie-Stil für alle Räume bauen, großartig für DIY alle Regale, die Sie mögen.
  • Anwendbare Seiten: Sie können die schwimmenden Regale verwenden, um Pflanzen, Fotos, Bücher, Küchenwaren und andere Dekorationen anzuzeigen. Mit diesen authentischen formbaren Eisenrohr, Versuchen Sie, Ihre eigene DIY-Dekoration zu machen und besser Ihren Platz zu sparen. Perfekt für Haus, Küche, Bad, Schlafzimmer, Kinderzimmer, Büro, Garage, Keller und Restaurant.
  • Retro Industrial Water Pipe Design: industriell, französisch Land, elagant und Steampunk Loft-Stil, zeigen Sie Ihre wunderbare ästhetischen Geschmack mit seinem Vintage, und rustikalen Design.

 

Foto/Thumbnail: ©istockphoto/Heiko Küverling

Über den Autor

Carolin Fischer Carolin Fischer ist Content-Managerin und Redakteurin bei onpulson.de. Sie ist spezialisiert auf die Themen "Personal", "Mittelstand" und "Karriere". Zuvor hat sie mehrere Jahre für die Süddeutsche Zeitung in München gearbeitet und ist heute noch u.a. im PR-Bereich tätig.
Zum Autorenprofil

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Themenspecial: Recruiting

Erhalten Sie jeden Monat die neusten Business-Trends in ihr Postfach!
X