+ + + Themenspecial: Recruiting + + +
Typische Fehler im agilen Projektmanagement vermeiden
Methoden + Prozesse

Typische Fehler im agilen Projektmanagement vermeiden

Am

Agiles Projektmanagement ist eine Methode, die in den letzten Jahren immer populärer geworden ist. Viele Unternehmen setzen heute auf agile Methoden, um ihre Prozesse zu optimieren. Allerdings ist das nicht immer so einfach, wie es auf den ersten Blick erscheint. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen typische Fehler, die beim agilen Projektmanagement immer wieder vorkommen und wie Sie sie vermeiden können.

Agiles Projektmanagement – was ist das eigentlich?

Im agilen Projektmanagement werden die Schritte eines Projektes in kurze Iterationen eingeteilt. Jede Iteration hat einen bestimmten Umfang und eine vorher festgelegte Dauer. Ziel ist es, das Projekt in kleinen Schritten voranzutreiben und so schnell wie möglich Ergebnisse zu liefern.

Ein wesentlicher Bestandteil des agilen Projektmanagements ist die enge Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten. In einem agilen Team arbeiten alle Mitglieder eng zusammen, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Ein weiterer wichtiger Aspekt des agilen Projektmanagements ist die Flexibilität. In einem agilen Projekt können sich die Anforderungen jederzeit ändern. Das Team muss daher in der Lage sein, schnell auf Änderungen zu reagieren und das Projekt entsprechend anzupassen.

Das agile Projektmanagement ist in den letzten Jahren immer populärer geworden. Viele Unternehmen setzen heute auf diese Methode, um ihre Projekte schneller und effizienter umzusetzen. Allerdings birgt diese Art des Projektmanagements viele Fehlerquellen, die es zu erkennen und vermeiden gilt. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert auf Experten zurückzugreifen, um ausführlichere Informationen zu diesem Thema zu erhalten.

Das sind die typischen Fehlerquellen im agilen Projektmanagement

1. Ziele und Erwartungen, die nicht genau definiert sind

Eines der größten Probleme beim agilen Projektmanagement ist, dass die Ziele und Erwartungen oft nicht präzise definiert sind. Dies führt dazu, dass das Team nicht genau weiß, was es erreichen soll und es somit schwieriger ist, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Die Ziele sollten vor Beginn eines Projekts festgelegt und vereinbart werden. Sie sollten auch so flexibel sein, dass sie geändert werden können, damit sie für alle Teammitglieder während des gesamten Projektverlaufs sinnvoll und relevant bleiben.

2. Keine klare Kommunikation und Zusammenarbeit

Ein weiterer großer Fehler im agilen Projektmanagement ist die mangelnde Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Teammitgliedern. Dies führt oft dazu, dass wichtige Informationen verloren gehen oder falsch weitergegeben werden.

Kommunikation im agilen Projektmanagement bedeutet, dass jeder Projektbeteiligte zeitnahe, relevante Updates über die Projektentwicklung benötigt.  Dies steht in  Gegensatz zum traditionellen Projektmanagement, bei dem Informationen insbesondere zu Beginn und zum Ende des Projekts ausgetauscht werden. Bei der agilen Methodik müssen Sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt kommunizieren. Traditionelle Methoden bestehen in der Regel aus gut geplanten, gelegentlichen Treffen in verschiedenen Phasen des Projekts. Wenn man nach agilen Prinzipien arbeitet, bleibt selten Zeit, so weit im Voraus zu planen. Man braucht im gesamten Entwicklungsprozess ausreichend Gelegenheiten zu kommunizieren.

3. Das Team steht nicht ausreichend im Fokus

Produktivität ist wichtig, aber verlieren Sie Ihr Team im agilen Projektmanagement nicht aus den Augen. Das Team ist nämlich der wesentliche Erfolgsfaktor im Gesamtprozess. Sie sind diejenigen, die die Lösung entwickeln und deshalb stets motiviert sein sollten. Wie Sie Ihr Team bei Laune halten können, lesen Sie im kleinen 1 x 1 der Mitarbeitermotivation.

4. In alte Rollenmuster verfallen

Wir sehen oft, dass Projektleiter, die zum ersten Mal agile Projekte durchführen, in alte Muster verfallen. Sie handeln als Projektleiter, die Anweisungen geben und ihr Team kontrollieren. Agile Teams sind aber am effektivsten, wenn sie sich organisieren. Dabei brauchen Scrum-Teams einen Scrum Master, der sie unterstützt, und einen Product Owner, der eine klare Zielvorgabe macht.

Ein typischer Fehler, den agile Teams machen, ist, dass sie zu hohe Schätzungen für ihre Aufgaben machen. Dies resultiert in der Regel in einem Missverständnis darüber, wie viel Zeit und Arbeit in einem Sprint tatsächlich erledigt werden kann.

5. Zu viele Änderungen während des Sprints

Ein weiterer Fehler, den agile Teams immer wieder machen, ist, dass sie zu viele Änderungen während des Sprints vornehmen. Dies kann dazu führen, dass die Teammitglieder den Überblick verlieren und es schwierig finden, alle ihre Aufgaben zu erledigen. Es ist wichtig, dass die Teammitglieder sich auf eine bestimmte Aufgabe konzentrieren und diese bis zum Ende des Sprints beenden.

6. An zu vielen Projekten arbeiten

Ein weiterer typischer Fehler ist, wenn die Mitglieder des Projektteams an mehreren Projekten gleichzeitig arbeiten. Sicher, es kommt vor, dass etwas Unerwartetes als Thema dazu kommt oder mehrere Themen und Aufgaben gleichzeitig erledigt werden müssen. Das sollte aber kein permanenter Zustand sein, denn wenn man etwas richtig erledigen will, braucht man dafür Zeit und Konzentration. Die Bearbeitung mehrerer Projekte bedeutet schließlich auch, dass man immer wieder zwischen den Themen hin- und herspringen muss und somit den Focus verliert. Dabei gehen Informationen verloren, die Qualität kann sinken, was dem Unternehmen am Ende nur Geld kostet und den Erlös schmählert Dies kann verhindert werden, indem man solche Unterbrechungen von Beginn an in die Planung der Kapazitäten einzubeziehen versucht.

Fazit

Die größten Probleme beim agilen Projektmanagement bestehen darin, dass die Ziele und Erwartungen oft nicht genau definiert sind und dass die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Teammitgliedern mangelhaft ist.  Es ist wichtig, die Ziele zu Beginn des Projekts zu definieren und zu vereinbaren, wie flexibel sie sein sollen. Die Ziele sollten so flexibel sein, dass sie bei Bedarf geändert werden können, damit sie für alle Teammitglieder während des gesamten Projekts relevant und nützlich bleiben.

Kommunikation im agilen Projektmanagement bedeutet, dass alle am Projekt Beteiligten rechtzeitig über den Projektfortschritt informiert werden müssen. Dies steht im Gegensatz zum traditionellen Projektmanagement.

Produktivität ist wichtig, aber verlieren Sie beim agilen Projektmanagement Ihr Team nicht aus den Augen. Das Team ist der Schlüssel zum Erfolg des gesamten Prozesses. Sie sind diejenigen, die die Lösung entwickeln und sollten daher im Mittelpunkt des Handelns stehen.

Agile Teams sind am effektivsten, wenn sie sich selbst organisieren. Ein weiterer Fehler, den agile Teams machen, ist, dass sie zu viele Änderungen während des Sprints vornehmen. Die Teammitglieder sollten vermeiden auf zu vielen Hochzeiten zu tanzen. Dass heißt: Fokussiere Dich auf Dein Projekt, wenn am Ende das Ergebnis stimmen soll.

Bildnachweis: ©istockphoto.com/fizkes

Über den Autor

Carolin Fischer Carolin Fischer ist Content-Managerin und Redakteurin bei onpulson.de. Sie ist spezialisiert auf die Themen "Personal", "Mittelstand" und "Karriere". Zuvor hat sie mehrere Jahre für die Süddeutsche Zeitung in München gearbeitet und ist heute noch u.a. im PR-Bereich tätig.
Zum Autorenprofil

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Themenspecial: Recruiting

Erhalten Sie jeden Monat die neusten Business-Trends in ihr Postfach!
X