E-Business

Suchmaschinenoptimierung

Definition:

Suchmaschinenoptimierung, auch als Search Engine Optimization (SEO) bezeichnet, sind sämtliche Maßnahmen, die dazu beitragen, dass Internetseiten im Suchmaschinenranking auf höheren Plätzen der Trefferlisten in den Suchmaschinen erscheinen.

Webseiten werden als Aushängeschild von z.B. Unternehmen immer wichtiger. Je höher sie in einer Suchmaschine ranken, desto eher besuchen User die Webseite, wodurch wiederum der Gewinn des Unternehmens gesteigert werden kann. Google gilt als die wichtigste Suchmaschine, da dieser Anbieter einen Marktanteil von 91% in Deutschland hat.

Suchmaschinenoptimierung lässt sich als Teilgebiet dem Suchmaschinenmarketing zuordnen.

Arten der Suchmaschinenoptimierung

Grundsätzlich kann zwischen zwei verschiedenen Varianten der Suchmaschinenoptimierung unterschieden werden. Zu den verschiedenen Varianten zählen:

Onpage Suchmaschinenoptimierung

  • Technische SEO (z.B. sprechende URLs, Title Tags, Site-Struktur, H1-Überschriften, Korrekte URL-Umleitung etc.)
  • Redaktionelle SEO (z.B. Aussagekräftige Überschriften, Keyword-Density etc.)

Offpage Suchmaschinenoptimierung

  • Starke externe Verlinkung
  • Erwähnung im Social Web (Twitter, Gefällt- mir-Button von Facebook)

Allgemein spielen für die Suchmaschinenoptimierung viele Maßnahmen eine wichtige Rolle. Webseitenbetreiber sollten die Inhalte mithilfe von Keywords, Verlinkungen, Title Tags usw. optimieren. Aber auch kurze Ladezeiten und die Optimierung für mobile Endgeräte sind von Bedeutung. Google “crawlt” regelmäßig Webseiten und untersucht diese hinsichtlich des Google-Rankings. Je nutzerfreundlicher die Seite und je deutlicher der Inhalt, desto eher wird ein hohes Ranking erzielt. Vor allem sollte der Content Mehrwert für die Leser bieten und einzigartig im Web sein, da Plagiate von Google erkannt werden.

Die goldene Regel der Suchmaschinenoptimierung

Sobald Google merkt, dass ein Webseiten-Betreiber versucht, die Suchergebnisse zu manipulieren, kann dies zu einer Abstrafung im Ranking führen. Da Google tendenziell immer intelligenter wird und in der Lage ist, menschliche Denk-und Verhaltensmuster zu verstehen, sollten keine Manipulationsversuche vorgenommen werden. Aus diesem Grund sollte in erster Linie als goldene Regel das Motto „Make it for the user“ verfolgt werden. D.h., dass Inhalte primär für die Leser gemacht werden müssen und nicht für Suchmaschinen. Denn was dem Leser gefällt, gefällt letztlich auch der Suchmaschine.

Beispiel: Bei dem Aufbau einer neuen Webseite sollte man darauf achten, die Seite benutzerfreundlich und übersichtlich zu gestalten. Mit den richtigen Keywords (auch in den Überschriften) und Verlinkungen etc. wird das Thema der Webseite deutlich. Die Webseite sollte dabei aktuell gehalten werden, denn je öfter Inhalte hinzugefügt werde, desto öfter wird die Seite gecrowlt und an das Ranking angepasst.

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Suchmaschinenoptimierung

DeutschEnglisch
Suchmaschinenoptimierung

Search Engine Optimization (SEO)

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»