Karriere

Ältere Arbeitnehmer: 10 hilfreiche Bewerbungstipps

  1. Ältere Arbeitnehmer sollten nicht die Kündigung abwarten. Entwerfen Sie bereits, wenn erste Signale auf eine Gefährdung Ihrer Stelle hinweisen, für sich eine neue berufliche Perspektive – sei’s bei Ihrem momentanen Arbeitgeber oder einem anderen Unternehmen.
  2. Analysieren Sie, welche Aufgaben und Probleme Sie bei Ihrer beruflichen Tätigkeit lösten und welche Fähigkeiten Sie dabei zeigten – vielleicht ergibt sich daraus sogar eine neue Perspektive bei Ihrem aktuellen Arbeitgeber.
  3. Wenn nicht, bedenken Sie bei der Stellensuche: Dies ist zumindest ein Teilzeit-Job. Planen Sie für diesen „Job“ feste Arbeitszeiten ein und richten Sie sich zu Hause einen festen „Arbeitsplatz“ ein.
  4. Arbeitszeugnisse sagen meist wenig über die realen Kompetenzen von Menschen aus. Ältere Arbeitnehmer sollten deshalb ein Kompetenzprofil von sich erstellen, das auch Ihre persönlichen Eigenschaften berücksichtigt.
  5. Verfassen Sie „Projektbeschreibungen“ der zentralen Aufgaben, die Sie in Ihrem alten Job lösten, nach folgendem Schema: Was war die Aufgabenstellung? Welche Herausforderungen waren damit verbunden? Welche Maßnahmen wurden ergriffen? Was wurde erreicht? Welche Fähigkeiten habe ich dabei gezeigt?
  6. Ermitteln Sie, welches Struktur- und Kulturwissen Sie haben, das auch für andere Branchen interessant ist.
  7. Präsentieren Sie sich neuen Arbeitgebern nicht als Bittsteller, sondern als Problemlöser. Denken Sie daran, dass Sie ihnen etwas Besonderes zu bieten haben – nämlich Erfahrung.
  8. Reagieren Sie nicht nur auf Stellenanzeigen. Versenden Sie auch Initiativbewerbungen – jedoch erst nachdem Sie ermittelt haben, welches Wissen, welche Erfahrungen in dem Unternehmen gefragt sind.
  9. Umgehen Sie möglichst die Personalabteilungen. Richten Sie Ihre Bewerbungen an die Leiter der relevanten Fachabteilungen. Sie können meist besser einschätzen: Können wir den Bewerber aufgrund seiner speziellen Erfahrung gebrauchen?
  10. Sagen Sie nicht sofort Ja zum ersten Stellenangebot. Prüfen Sie vorab: Wie ist die Ertragslage des Unternehmens? Praktiziert es eine Hire-and-fire-Politik? Wie viel Zeit wird mir zugestanden, um mich zurechtzufinden?

Frank  Adensam

Über den Autor Frank Adensam

Frank Adensam ist Geschäftsführer der ADENSAM -- DIE PERSONALBERATER GmbH*. Seine Schwerpunkte sind strategische Karriereberatung und Managementberatung auf höherer und höchster Hierarchieebene, Existenzgründungsberatung sowie Konzeption von komplexen Personalprojekten.

0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!