Der Trend zum Content Marketing ist weiter ungebrochen
Digitales Marketing

Der Trend zum Content Marketing ist weiter ungebrochen

Von Onpulson Redaktion
Am

Content Marketing ist zu einem wesentlichen Bestandteil vieler Marketing-Strategien geworden, und immer mehr Marketer planen dafür zusätzliche Ressourcen ein. Gleichzeitig wird es mit der steigenden Popularität und der Menge an Inhalten schwieriger, potenzielle Kunden mit Beiträgen auch zu erreichen – ein Content-Schock droht.

Im „Content Marketing Report Europe 2016“ von HubSpot und Smart Insights haben mehr als 700 europäische Marketer Content Marketing zum kommerziell erfolgreichsten Marketinginstrument für die Leadgenerierung und Umsatzsteigerung gekürt. Darum wollen auch in 2016 zwei Drittel der Befragten ihre Content-Produktion weiter steigern und rüsten mit zusätzlichem Personal auf (33 % durch Neuanstellungen, 29 % durch Agentur-Engagements).

Blogging ist das effektivste Content-Marketing-Instrument

Unter den verschiedenen Content-Formaten erzielt nach Einschätzung der Studienteilnehmer Blogging (75 %) am meisten Resonanz, gefolgt von digitalen Newslettern bzw. Online-Magazinen (66 %) und Infografiken (60 %). Am liebsten bewerben Marketer ihren Content organisch über Suchmaschinenoptimierung (51 %) und über Social-Media-Kanäle (Facebook 48 %, Twitter 39 %, LinkedIn 34 %).

Doch obwohl Content Marketing zu einem zentralen Thema der Marketing-Verantwortlichen geworden ist, beurteilen 72 % den eigenen Einsatz als „unregelmäßig“, „zu simpel“ oder „eingeschränkt“. Fast die Hälfte verfolgt zudem keine konkrete Strategie. Das könnte fatal sein, denn inmitten der Flut von Inhalten wird die richtige Strategie immer wichtiger, um sich von der Masse abzusetzen.

 

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.