Studie

Wie gehen Führungskräfte mit Belastungen um?

Von Onpulson Redaktion
Am

Viele Führungskräfte müssen unter zeitlichem Druck arbeiten. Welche Faktoren aber sind es, durch die sie Kraft schöpfen? Und auf welche Ressourcen könne Führungskräfte bei Belastungen zurückgreifen?

Viele Führungskräfte stehen ständig unter Zeitdruck. Foto: ©VectorStory/Depositphotos.com

Die Antworten zeigt die Gefährdungsbarometer-Studie 2017. Vor allem soziale Beziehungen stellen bei der Mehrheit der Führungskräfte eine Ressource dar. Im Überblick:

  • 92 % erhalten bei Bedarf Unterstützung von Kollegen/innen.
  • 87 % haben ein gutes Arbeitsklima.
  • 80 % vertrauen ihrer/m direkten Vorgesetzten.

Kritische Belastungsfaktoren hingegen stellen vor allem hohe Informationsmengen, fehlende Möglichkeiten zum störungsfreien Arbeiten und eine hohe Arbeitsintensität dar.

  • 61 % erleben eine Informationsflut.
  • 56 % werden in neue Aufgaben / Prozesse nicht genügend eingewiesen bzw. eingearbeitet.
  • 54 % können bei Bedarf nicht ungestört und ohne Unterbrechungen arbeiten.
  • 48 % arbeiten ständig unter Zeitdruck.

 

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.