Optimale Vorbereitung

Was Sie bei einer Geschäftsreise beachten sollten

vectomart

Eine Geschäftsreise sollte gut vorbereitet sein. Neben gültigen Dokumenten, die Sie dabei haben sollten, sollten Sie sich auch über kulturelle Unterschiede informieren. Foto: ©vectomart/Depositphotos.com

Unternehmen können nur dauerhaft erfolgreich sein, wenn sie eine Reihe von guten Geschäftsbeziehungen aufgebaut haben und diese auch pflegen. Angestellte und Mitarbeiter eines Unternehmens oder einer Firma werden auf Reisen geschickt, um bei einem persönlichen Meeting Geschäftspartner von den eigenen Vorteil der Firma oder des Unternehmens zu überzeugen. Viele Menschen verzweifeln schon daran einen Urlaub richtig zu planen und zu organisieren. Bei einer Geschäftsreise mit dienstlichen Aktivitäten kann die Herausforderung noch einmal um einiges schwieriger sein. Deshalb ist es ratsam eine Geschäftsreise bis ins kleinste Detail zu planen, um die Dienstreise so angenehm und erfolgreich wie möglich zu gestalten.

Hierbei gilt: Desto weiter das Reiseziel entfernt liegt, desto mehr Zeit sollte man bei der Planung einer Geschäftsreise aufwenden. Wir haben das Thema Geschäftsreisen und die perfekte Organisation näher unter die Lupe genommen und geben Ihnen im Folgenden drei praktische Tipps, mit denen Sie eine Geschäftsreise optimal organisieren können.

Tipp 1: Reisedokumente überprüfen

Bei Reisen ins Ausland ist es erforderlich eine Reihe von gültigen Dokumenten bereit zu haben. Dazu gehört ein gültiger Reisepass oder Personalausweis, ein Versicherungsschein, ein Impfpass und gegebenenfalls ein Visum. Ebenso sollten alle Reisetickets vorhanden sein. So sollten Bahntickets, Flugtickets oder die Bestätigung für den Mietwagen bereits frühzeitig unter Dach und Fach sein.

Tipp 2: Vorbereitung auf kulturelle Unterschiede

Informieren Sie sich im Vorfeld über das Land, in dem Sie hinreisen, über die kulturellen Unterschiede zu Deutschland. Nicht selten lauern Fettnäpfchen, die vermieden werden sollten, denn sonst könnte Ihre Geschäftsreise ein Disaster werden. So wird in den Vereinigten Staaten, als auch in Asien, gerne Smalltalk zu Beginn des gemeinsamen Gespräches betrieben. In Deutschland sind wir damit eher zurückhaltender – in den USA und in Asien gehört dies zum „guten Ton“.

Tipp 3: Auf smartes Reisegepäck setzen

Eine Geschäftsreise kann manchmal ganz schön anstrengend werden. Vor allem dann, wenn man gleich mehrere Business-Meetings am Reiseziel geplant hat. Hotelwechsel und Weiterreisen sind keine Seltenheit auf einer Geschäftsreise. Um die Reise deutlich komfortabler für Mitarbeiter und Angestellte zu gestalten, sollte deshalb auf das richtige Reisegepäck gesetzt werden. Hier hat der Markt verschiedene Koffer im Angebot, die sich einfach transportieren lassen und über eine enorme Robustheit verfügen. So wird ein schnelles Kofferpacken und eine gute Organisation ermöglicht. Die Geschäftsreise wird auf diese Weise deutlich komfortabler.

Tipp 4: Checkliste ausarbeiten

Um wirklich nichts auf einer Geschäftsreise zu vergessen, ist es zu empfehlen sich eine Checkliste auszuarbeiten. Diese beinhaltet alle für die Reise relevanten Punkte. Ob Gepäckstücke, Reisedokumente oder wichtige Geschäftspapiere. Wer eine Checkliste anlegt und jeden Listenpunkt einzeln abarbeitet, schafft es eine Reise möglichst professionell zu planen. Allerdings sollte darauf geachtet werden die Checkliste mindestens eine Nacht vor dem Reiseantritt abgehakt zu haben.


0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!

Die von Ihnen erstellten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unsere Redaktion. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.