enotmaks
Fehler vermeiden

5 hilfreiche Tipps für eine erfolgreiche Website-Migration

Von Evgeni Sereda
Am

Die Website-Migration ist eine komplexe und anspruchsvolle Aufgabe. Immerhin bringt sie auch eine Menge Risiken mit sich. Von negativen Auswirkungen auf das Ranking in den Suchmaschinen bis zum Verlust von Teilen der Website selbst. Deshalb ist es wichtig, einiges zu beachten, bevor mit der Migration begonnen wird.

1. Informieren Sie Ihre Besucher über den Umzug Ihrer Website

Auch wenn Sie alle Anweisungen genau befolgen, können hier oder dort kleinere Fehler auftreten. Daher ist es besser, die Nutzer vorzuwarnen, dass Sie eine Website-Migration planen, damit die User darauf eingestellt sind. Außerdem haben Sie so zusätzliche Helfer, die auf mögliche Probleme hinweisen können.

2. Migrieren Sie nach Möglichkeit nicht die gesamte Website auf einmal

Erstellen Sie zunächst auszugsweise eine Test-Version der neuen Seite. Wenn Sie dann sicher sind, dass alles problemlos funktioniert, können Sie Ihre Website Stück für Stück verschieben.

3. Vermeiden Sie es, verschiedene Migrations-Typen in einem Durchgang zu vollziehen

Wenn Sie beispielsweise Ihren Domain-Namen ändern, zu einem neuen Host wechseln und Ihre Site-Architektur überarbeiten wollen, sollten Sie eine Änderung nach der anderen separat umsetzen.

4. Migrieren Sie nach Möglichkeit zu einer Zeit mit geringem Traffic-Aufkommen

Dadurch reduzieren Sie den Schaden, falls Fehler auftreten. Zudem ermöglicht eine geringere Auslastung des Servers eine schnellere Indexierung durch den GoogleBot.

5. Hoffen Sie auf das Beste, aber planen Sie für das Schlimmste

Die Website-Migration ist ein ernstzunehmender Vorgang, der viele Fehlerquellen und Stolperfallen mit sich bringt. Nutzen Sie eine passende Checkliste, um den Prozess zu vereinfachen.

Weblinks zum Thema

Foto/Thumbnail: ©enotmaks/Depositphotos.com

Über den Autor

Evgeni Sereda Evgeni Sereda ist Online-Marketing-Experte in der DACH Region bei SEMrush. Mit dem Schwerpunkt SEO betreute er viele große Projekte bei der Migration auf Hybris, die Omni-channel e-Commerce Lösung. Dank seiner internationalen Ausrichtung kennt er sich nicht nur bei Google aus, sondern auch mit der großen russischen Suchmaschine Yandex aus. So war er für die Analyse, Planung, Durchführung und Kontrolle aller Online Marketing Aktivitäten innerhalb dieser Projekte zuständig. www.semrush.com
Zum Autorenprofil

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.