So lernen Sie Disziplin: 10 Tricks für mehr Selbstdisziplin
Selbstmanagement

So lernen Sie Disziplin: 10 Tricks für mehr Selbstdisziplin

Porträtfoto von Deniz Deke, Coach
Am

Lange schlafen, nicht in die Gänge kommen – die aktuelle Zeit ist geprägt von wenig Motivation. Doch: Es schlummert mehr Potenzial in Ihnen, als Sie denken. Was man dazu braucht, um dieses auch voll auszuschöpfen: Disziplin. Anbei 10 Tipps, wie Sie Ihre Selbstdisziplin immens steigern können.

1. Die Accountability-Methode

Disziplin ist die Fähigkeit, Dinge zu tun, die Sie sich vornehmen. Die Accountability-Methode ermöglicht Ihnen das. Sprechen Sie mit einem Freund oder Kollegen und geben Sie ihm vorab eine Geldsumme, die Sie erst wiederbekommen, wenn Sie eine bestimmte Aufgabe, die Sie immer vor sich herschieben, erledigt haben. Einerseits verpflichten Sie sich so gegenüber dem Freund oder Kollegen und möchten diesen nicht enttäuschen, andererseits möchten Sie Ihr Geld wieder haben. So springen Sie über Ihren eigenen Schatten.

2. Wiederholen Sie Aufgaben

Manche Aufgaben erfordern ein extrem hohes Maß an Disziplin. Vielleicht werden sie es nicht direkt beim ersten Anlauf schaffen, große Aufgaben zu meistern. Aber probieren Sie, eine bestimmte Aufgabe immer wieder zu machen. Es geht nicht darum, alles perfekt zu machen, sondern darum, es einfach zu machen bzw. zu tun. Wenn Sie eine Aufgabe jeden Tag zwei Monate lang erledigen, trainieren Sie sich selbst mehr, als wenn Sie diese Aufgabe nur zwei Mal in diesen Monaten machen. Erledigen Sie die Aufgabe solange, bis sie zur Gewohnheit wird, dadurch werden Sie von Tag zu Tag disziplinierter und integrieren die Aufgabe in Ihren Tagesablauf.

3. Die 3-Sekunden-Regel

Die wenigsten Menschen haben immer Lust auf ihre Arbeit, das ist völlig normal. Deswegen warten Sie aber auch nicht darauf, bis Sie Lust bekommen Ihre Aufgaben zu erledigen, sondern wenden Sie die 3-Sekunden-Regel an: Wann immer Sie merken, dass Sie eine Aufgabe gerade nicht erledigen wollen, zählen Sie langsam von 3 runter. Und bei 0 fangen Sie einfach damit an, Ihre Aufgabe zu machen. Sie liegen im Bett – 3,2,1, aufgestanden. Mit dieser Regel tricksen Sie sich und Ihr Gehirn aus, Sie haben nur 3 Sekunden Zeit. Es ist folglich keine Zeit da, um sich Ausreden einfallen zu lassen oder um nachzudenken, sondern nur Zeit zum Handeln.

4. Schreiben Sie Ihre Ausreden auf

Sie wollen Ihre Mails abarbeiten, aber Sie spielen an Ihrem Smartphone herum? Schreiben Sie sich Ihre Ausreden dazu auf und fragen Sie sich, was Sie dagegen tun können? Ihr Handy in einen anderen Raum legen? Unsere Gedanken werden komplett anders verarbeitet, wenn wir Dinge aufschreiben. Eine Langzeitstudie zeigt nämlich, dass sich Ihre Erfolgschancen erhöhen, wenn Sie Ausreden und Aufgaben aufschreiben.

5. Ihre mentale Einstellung braucht Disziplin

Wie hoch Ihre Selbstdisziplin ist, hängt von Ihrer mentalen Einstellung ab. Erlauben Sie sich nicht, sich von negativen Gedanken herunterziehen zu lassen, sonst sinkt Ihre Disziplin. Jeder von uns hat mal negative Gedanken, aber ob Sie ihnen nachgeben oder daraus etwas Positives machen können, liegt in Ihrer Verantwortung. Konzertieren Sie sich auf das Positive, das stärkt Ihre Disziplin.

6. Setzen Sie sich Ziele

Für einen Disziplin-Push brauchen Sie Ziele. Was wollen Sie heute erreichen? Setzen Sie sich täglich hin und schreiben Sie sich ihre Ziele für den Tag auf. Das Erreichen der Ziele wird ein Erfolgs- und Glücksgefühl auslösen, das Sie motiviert, weiter zu machen, um weitere Erfolge zu feiern. Denken Sie groß und bleiben Sie diszipliniert. Erinnern Sie sich an Ihre Ziele und halten Sie an ihnen fest, wenn Sie mal keine Motivation aufbringen können.

7. Die 21/90-Regel

Menschen sind Gewohnheitstiere. Schon nach 21 Tagen fällt Ihnen eine neue Aufgabe deutlich leichter und nach ca. 90 Tagen ist sie Teil Ihrer Routine geworden. Fangen Sie langsam damit an, an Ihren Gewohnheiten zu arbeiten. Beginnen Sie aber nur mit einer einzigen, guten Gewohnheit, die Sie in Ihren Alltag integrieren. Seien Sie dabei geduldig. Nach 21 Tagen werden Sie bereits merken, dass es Ihnen leichter fällt, eine gute Gewohnheit zu integrieren oder eine schlechte Gewohnheit wegzulassen. Wichtig ist, dass Sie sich 60 bis 70 Tage sehr streng an Ihre Aufgabe halten, denn erst nach ungefähr 90 Tagen ist die Aufgabe ein Teil Ihrer Routine.

8. Nutzen Sie den Flow-Zustand

Wenn Sie komplett auf eine Aufgabe fokussiert sind, kommen Sie in einen Flow-Zustand. Die Zeit und alles um Sie herum spielen plötzlich keine Rolle mehr. Wenn Sie damit anfangen, Ihre Wohnung aufzuräumen, werden die ersten Minuten schwer sein. Aber dann sehen Sie Ihre ersten Erfolge und haben einen Antrieb, weiterzumachen und weitere Räume in Ihrer Wohnung aufzuräumen. Nach kurzer Zeit sind Sie auch schon im Flow. Um den Flow-Zustand erreichen zu können, achten Sie darauf, dass Sie schnelle Erfolge haben, über die Sie sich freuen können.

9. Lassen Sie sich nicht von Emotionen leiten

Bleiben Sie ruhig, wenn es andere nicht sind. Ihr Chef schreibt Ihnen eine böse Mail? Bleiben Sie ruhig, reagieren Sie gelassen und sachlich. Das erfordert eine hohe Selbstdisziplin, aber lassen Sie sich nicht von Ihren oder den Emotionen anderer mittragen. Seien Sie diszipliniert, gehen Sie nicht auf seine emotionalen Vorwürfe ein, sondern antworten Sie ihm sachlich.

10. Memento Mori

Wir alle sind sterblich. Das sollte Sie nicht demotivieren, sondern Ihnen vor Augen führen, dass alles irgendwann vorbei sein wird. Wenn es morgen vorbei wäre, was hätten Sie gerne in Ihrem Leben noch geändert? Was hätten Sie gerne noch erreicht? Bedenken Sie, dass Sie sterblich sind. Ändern Sie die Dinge, die Sie in Ihrem Leben stören. Das erfordert zwar viel Disziplin, aber wenn Sie erste Erfolge sehen, wird es Sie umso mehr motivieren.

Lesetipps: Die besten Zitate und Weisheiten für Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen

Foto/Thumbnail: ©Depositphotos.com

Über den Autor

Porträtfoto von Deniz Deke, Coach

Deniz Deke Deniz Deke ist Gründer von "Erschaffe Dich Neu", ein Persönlichkeitsentwicklungsunternehmen, mit dem er Mental Strengths Challenge anbietet, einem Programm für mentale Stärke und Disziplin. Als mehrfacher Autor, Podcaster und Coach verhalf er mit seinem Content Millionen von Menschen auf den Weg zu einer besseren Version ihrer selbst. Er ist Experte für Motivation, Produktivität und Leistungssteigerung. www.erschaffedichneu.de
Zum Autorenprofil

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.