5 Tipps für effektives Stressmanagement in herausfordernden Zeiten
Karriere

5 Tipps für effektives Stressmanagement in herausfordernden Zeiten

Porträtfoto von Michael Wigge, Coach
Am

Seit fast einem Jahr erlebt unsere Gesellschaft Herausforderungen in Form von Einschränkungen bei sozialen Kontakten, Telearbeit sowie finanziellen und persönlichen Nöten. Das kann für viele von uns ziemlich herausfordernd sein, vor allem in Bezug auf unser Stressmanagement.

1. Setzen Sie sich Ziele

Das Setzen von Zielen ist ein wichtiges Werkzeug, um die Motivation zu steigern und gleichzeitig durch den Zukunftsfokus Stress zu senken. Indem wir uns Ziele für die Zukunft setzen, verlagern wir in der Regel unsere Aufmerksamkeit vom Hier und Jetzt auf die Zukunft und fühlen uns begeistert von dem Ziel, das wir erreichen wollen. Ziele können gesetzt werden als:

  • Berufliche Ziele
  • Finanzielle Ziele
  • Soziale Ziele im Sinne der Verbesserung von Freundschaften und Beziehungen
  • Persönliche Entwicklungsziele wie die Verbesserung der eigenen Motivationsfähigkeiten
  • Freizeitziele wie z. B. die Planung eines Urlaubs
  • Gesundheitsbezogene Ziele

Ziele können in diesen Lebensbereichen gesetzt und in kurz-, mittel- und langfristige Ziele unterteilt werden. Oftmals können sich mittel- und langfristige Ziele im Laufe der Zeit ändern, was auch in Ordnung ist. Aber sie lange vor Erreichen zu setzen, hilft sehr, Stress in schwierigen Zeiten zu senken.

2. Definieren Sie Ziele klar und deutlich

Wenn man sich gescheiterte Versuche ansieht, sich Ziele zu setzen, liegt das oft an einer mangelnden Definition. Je klarer die Ziele definiert sind, desto höher ist die Chance, sie zu erreichen. Das SMART-Modell ist ein gängiges Zielsetzungswerkzeug, das Ihnen hilft, Ihre gesetzten Ziele zu definieren:

  • S steht für „spezifisch“. Sie überprüfen damit, wie spezifisch Ihre Ziele sind.
  • M steht für „messbar“. Sind Ihre Ziele messbar, wie z. B. „20 % Gehaltserhöhung“?
  • A steht für „Attraktivität“. Dies ist wichtig, um sicherzustellen, dass Sie Ihr Ziel mit Freude und Leidenschaft erreichen.
  • R steht für „realistisch“, das ist wichtig, um zu prüfen, ob Ihr Ziel realistisch erreicht werden kann.
  • T steht für „zeitgebunden“, z. B. „ein 10-tägiger Urlaub im Juli“.

Wenn Sie Ihre Ziele klar definiert haben, wird Ihre Motivation sofort steigen!

3. Zeitmanagement

Home-Office Arbeit kann heutzutage Freiheit und Flexibilität bedeuten. Aber es kann auch erfordern, dass Sie Ihr eigener bester Selbstmanager werden. Ohne die feste Struktur im Büro müssen Mitarbeiter ihre wichtigsten Zeitmanagement-Tools kennen, um motiviert zu bleiben:

  1.  Zeitpläne mit Pausen und Puffern: Oft hilft ein Tages-, Wochen- und Monatsplan, um vorausschauend zu planen. Ich persönlich mische analoge und digitale Zeitpläne, um die besten Ergebnisse zu erzielen.
  2. Zeitfresser aufspüren: Zeitfresser können bei der Arbeit von zu Hause aus enorm sein – Social Media, E-Mail-Overflow, zu viele digitale Meetings und fehlende Grenzsetzung zwischen Arbeit und Familie sind nur einige davon.
  3. Setzen Sie Grenzen: Das Setzen von Grenzen ist sehr wichtig, um Stress zu reduzieren, die Motivation zu steigern und das Arbeitspensum angemessen zu halten. Ein sanftes und höfliches „Nein“ mit einem Grund und einer Lösung kann einen großen Unterschied machen!
  4. Vermeiden Sie Prokrastination: Ein Projekt sollten Sie in viele kleine Schritte unterteilen. Sich auf jeden Schritt zu konzentrieren, kann Ihnen helfen, jede Form von Prokrastination zu überwinden und Ihren Stress zu senken!
  5. Setzen Sie Prioritäten: Ich frage mich immer zu Beginn eines Arbeitstages: Was sind meine wichtigsten und dringendsten Aufgaben und welche der weniger Wichtigen kann ich einplanen?

4. Cardio-Workout

Trailrunner beispielsweise, wenn sie sich gestresst oder unmotiviert fühle, ändern 10 Kilometer Trailrunning normalerweise den Rest des Tages! Man fühlt sich danach immer erleichtert und ziemlich glücklich. Viele Studien haben bewiesen, dass die Endorphin- und Serotoninproduktion in unserem Körper während des Ausdauertrainings ein wichtiger Aspekt ist, um sich sofort motiviert und stressfrei zu fühlen.

5. Stressbewältigung und Widerstandsfähigkeit

Die Arbeit an der Steigerung der eigenen Resilienz scheint in der Regel am Effektivsten zu sein. Man schaut sich in diesem Zusammenhang die eigenen Resilienzfaktoren an. Jede der Faktoren kann mit persönlicher Arbeit verbessert werden, und wenn Sie es schaffen, mit allen Faktoren zumindest OK zu sein, werden Sie es schwer haben, gestresst zu sein, und es wird Ihnen sehr leichtfallen, motiviert zu sein. Hier drei Bespiele:

  1. Lösungsfokus: Wie schnell konzentrieren Sie sich auf die Lösung statt auf das Problem?
  2. Planung für die Zukunft: Wie viele Zukunftspläne und Ziele haben Sie?
  3. Selbstverantwortung: Wie gut beherrschen Sie die Kunst, Verantwortung für Ihr eigenes Glück und Ihre Herausforderungen zu übernehmen?

Skalieren Sie alle Resilienzaspekte, die Ihnen einfallen, von 0 bis 10. 0 bedeutet niedrig und 10 perfekt. Alles, was unter 5 ist, erfordert Ihre Aufmerksamkeit und kann angepasst werden, um resilient, stressfrei und motiviert zu werden!

Mit diesen fünf Stressmanagement Strategien an der Hand werden aus herausfordernden Zeiten in der Regel motivierte Zeiten mit einem prosperierenden Ausblick. Welcher dieser fünf Aspekte resoniert bei Ihnen am meisten mit, um heute richtig durchzustarten?

Foto/Thumbnail: ©Depositphotos.com

Über den Autor

Porträtfoto von Michael Wigge, Coach

Michael Wigge Der Motivationsredner und Trainer Michael Wigge hat sich darauf spezialisiert, unglaubliche Challenge-Geschichten zu dokumentieren. In 2012 teilte er seine Challenge-Geschichten in der Tonight Show mit Jay Leno (neben Co-Gast Katy Perry) und auch in der Today Show in den USA, wo er seitdem als Motivational Speaker arbeitet. Wigges Firmenseminare und Vorträge unterstützen Mitarbeiter und Führungskräfte dabei, ihre Motivation, Führungsstärke und Veränderungsbereitschaft zu verbessern. Michael Wigge wohnt mittlerweile in Denver, Colorado. Weitere Informationen erhalten Sie auf my-challenge-coach.de (deutschsprachig) und unter my-challenge-coach.com (englischsprachig).
Zum Autorenprofil

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.