Unternehmensführung

Heuristik

Definition:

Heuristik ist eine Methode zur Problemlösung. Grundsätzlich beinhaltet ein heuristisches Vorgehen eine einfach Denkstrategie. Die Heuristik ermöglicht schnelle Entscheidungen, doch die Entscheidungen sind vergleichsweise fehlerhaft.

Beispiel: Im Berufsalltag versuchen Mitarbeiter, das Nachdenken zu vermeiden, indem sie Hilfsmittel benutzen. „Lieber googlen statt denken“, so lautet ihr Motto. Die Bequemlichkeit hat ihren Preis. Dadurch, dass sie die kognitive Anstrengung vermeiden, lösen sich im Gehirn neuronale Bahnen auf. Ihr Erinnerungsvermögen leidet und ihr Wissen wird immer oberflächlicher. Als Gegenmaßnahme hilft gezieltes Gedächtnistraining dabei, die neuronalen Bahn zu festigen und Informationen langfristig im Gehirn abzuspeichern. Jeder bewusste Abruf von Wissen/von Erinnerungen, stärkt die Verbindungen zwischen den Neuronen.

Formen und Anwendungsgebiete der Heuristik

Folgende geläufigen Formen und typischen Anwendungsgebiete gibt es:

1. Repräsentativitätsheuristik

Heuristik wenden viele Menschen unbewusst an, wenn sie neue Personen kennenlernen. In diesem Zusammenhang spricht man von Repräsentativitätsheuristik. Die heuristische Denkweise lässt Menschen falsche Schlussfolgerungen ziehen, weil sie mit dieser Methode nur auf wenige vergleichbare Situationen aus der Vergangenheit zurückgreifen.

Beispiel: Lernen sie eine neue Person kennen, prüfen sie deren vordergründigen Verhaltensweisen mit den ihnen bekannten Verhaltensweisen weniger anderer Personen ab und kommen anhand dieser wenigen Referenzerlebnisse zu einer Schlussfolgerung. Diese stimmt in vielen Fällen nicht und kommt einem Vorurteil gleich.

2. Verfügbarkeitsheuristik

Eine weitere gängige Form der Heuristik ist die Verfügbarkeitsheuristik. Diese und andere Arten der Heuristik machen sich Firmen und deren Verkäufer in verkaufspsychologischer Hinsicht zunutze. Sie äußert sich zum Beispiel situationsbedingt darin, dass Ereignisse, die in jüngster Vergangenheit stattgefunden haben, größeren Einfluss auf die eigene Wahrnehmung haben als Ereignisse, die schon länger zurückliegen.

Beispiel: Sie wollen einen Pkw kaufen und haben die Wahl zwischen zwei Modellen: Familien-Van oder Kombi. Vor einem halben Jahr haben Sie darüber mit Ihrem Bruder gesprochen, der Ihnen zu einem Van geraten hat. Seiner Ansicht nach liegen die Vorteile in dem größeren Stauraum, Bequemlichkeit für die Insassen und dem guten Überblick über die Verkehrssituation. Nun müssen Sie eine Kaufentscheidung treffen und unterhalten sich kurz davor mit Ihrem besten Freund. Er rät Ihnen zur Anschaffung eines Kombis mit Sportsitzen, der bequem ist, ausreichend Stauraum für die täglichen Besorgungen und genügend Platz für die Kinder bietet. Zudem verbraucht er geringfügig weniger als der Van, ist kompakter und das Manövrieren im dichten Stadtverkehr und Parkhäusern einfacher.

Im Sinne der Verfügbarkeitsheuristik wiegt die kürzlich geäußerte Meinung des besten Freundes stärker auf die Kaufentscheidung ein. Die gelieferten Argumente stehen Ihnen deutlicher vor Augen und werden – psychologisch betrachtet – von Ihnen unbewusst als wichtiger eingestuft. Voraussichtlich wird Ihre Kaufentscheidung deshalb zu Gunsten des Kombis ausfallen.

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Heuristik

DeutschEnglisch
Heuristik heuristic
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»