Karriere

Tipps für das überzeugende Manager-Outfit für sie und ihn

s4visuals

Frauen, die im Management tätig sind, haben etwas mehr Freiheit bei der Wahl der richtigen Garderobe im Büro als die Männer – dennoch: stilvoll sollte es bei beiden sein. Foto: ©s4visuals /Depositphotos.com

Was trägt die Dame im Büro, was der Herr?

Je gehobener die Position, umso strikter sind die Regeln für das passende Outfit im Büro. Auch die Branche ist ausschlaggebend für die Wahl der richtigen Garderobe im Officebereich. So kann das klassische Outfit z. B. im Kreativbereich einer Werbeagentur mit stilvoll-frischen Accessoires aufgepeppt werden, während im Finanzwesen der Dresscode nach wie vor eher konservativ ausfällt.

Bürooutfit für ihn

Mit einem klassischen Anzug können Sie hier fast nichts falsch machen. Dabei gilt: Der Anzug muss gut passen, schlechtsitzende Sakkos oder Hosen sind fast ebenso unpassend, wie ein allzu lässig gewähltes Outfit. Bei der Farbwahl sollten Sie am besten auf Anzüge in schwarz, dunkelblau oder grau zurückgreifen. Zur klassischen Garderobe für das Büro passen hier weiße oder hellblaue Hemden am besten. Auch wenn der Dresscode für das Management im Bürobereich relativ streng ist, gibt es verschiedene Möglichkeiten dem klassischen Look ein bisschen Pep zu verleihen. Hier kann die Kragenform des Hemdes mit einem Haifisch- oder Kentkragen den Business-Style etwas auflockern. Bitte achten Sie auch auf eine gute Qualität bei Verarbeitung und Materialien. Anzüge mit einem hohen Anteil an Kunstfasern sorgen nicht nur für vermehrtes Schwitzen, sie wirken optisch auch nicht so edel wie z.B. ein Zweiteiler aus reiner Schurwolle.

Wichtige Details

  • Die Ärmel des Sakkos sollten immer 1,5 cm kürzer geschnitten sein als das Hemd
  • Bei Hemden: Bitte keine Button-Down-Modelle oder allzu auffällige Muster
  • Keine nackte Haut am Bein. Die Hosenlänge passend wählen und
  • Kniestrümpfe farblich dazu passend tragen
  • Auch wenn es heißer wird, Kurzarmhemden sind ein No-Go im Managementbereich

Bürooutfit für sie

Frauen, die im Management tätig sind, haben etwas mehr Freiheit bei der Wahl der richtigen Garderobe im Office. Je nach Vorliebe und Typ ist die Dame mit einem Hosenanzug oder einem Kostüm immer richtig gekleidet. Für heißere Tage passt auch ein stilvoll geschnittenes Etuikleid gut ins Büro. Kostüm oder Hosenanzug sollten entweder in schwarz, braun, dunkelblau oder dunkelgrau gewählt werden. Dazu passt eine weiße oder unifarbene Bluse, die allenfalls dezent gestreift ist. Auch für Damen sollte der Schnitt exakt der Körperform angepasst sein: nicht zu eng, aber auch nicht zu weit. Wie bei den Herren ist die Managerin mit einem möglichst hochwertigen Modell am besten gekleidet, hier sollte nicht am falschen Ende gespart werden. Ein perfekt sitzender Schnitt und gute, atmungsaktive Materialien sorgen nicht nur für einen hohen Tragekomfort, man sieht es dem Bürooutfit auch an. Und schließlich kann ein Arbeitstag lang werden, das Wohlfühlen in der Garderobe ist daher ein wichtiger Aspekt.

Wichtige Details

  • Keine zu eng sitzenden oder wild gemusterten Blusen
  • Auffällige Zierknöpfe im Blusenbereich vermeiden
  • Keine vorn offenen Schuhe oder allzu gewagte High-Heels
  • Nackte Beine sind ein Tabu im Managementbereich – bitte tragen Sie stets dezente Feinstrumpfhosen

Das Networking-Event – passende Outfits für Auswärtstermine

Während es im Büroalltag bekleidungstechnisch eher klassisch zugeht, gilt für diese Art der Außer-Haus-Termine ein tendenziell lockerer Dresscode. Mögliche Anlässe können hier eine Geschäftsreise sein, ein Empfang bei Geschäftspartnern und Kunden oder auch der typische Business-Brunch. Als Dresscode unter dem Begriff Day Informal zusammengefasst, gibt es aber auch für Termine zum Netzwerken einige Punkte, die in Sachen stilvolle Businessbekleidung allgemein gültig sind.

Herren

Die perfekte Business-Kombi für ein Networking-Treffen ist hier eine leichte Abwandlung des klassischen Bürooutfits. Herren können mehr Farben zum Anzug kombinieren. Krawatten und Hemden mit feinen Musterungen in Streifenform sind eine gute Wahl. Wenn der Anlass passt, darf hier gerne auch mal die Krawatte wegfallen und der Anzug aus Wolle durch ein gut geschnittenes Modell aus Leinen ersetzt werden. Aber bitte achten Sie auch hier auf angemessene Seriosität beim Auftreten. Allzu gewagte Farben, Farbkombinationen oder Muster sind auch beim Day Informal ein Tabu.

Damen

Schick ist auch hier die Devise und am Hosenanzug oder Kostüm geht kaum ein Weg vorbei. Bei der Wahl des richtigen Rocks zum Sakko können Sie bei diesen Gelegenheiten gerne auf Schnitte in A-Linie oder den klassischen Bleistiftrock zurückgreifen. Dazu passen Pumps mit dezentem Blockabsatz. Fällt das Businesstreffen in die Abendstunden und man trifft sich zum Beispiel bei einem Cocktailempfang, darf es passend zum Anlass auch ein Cocktailkleid sein. Hier passt das kleine Schwarze oder unifarbene Modelle mit einem Saum, der leicht über dem Knie abschließt. Achten Sie stets auf das passende Make-up zum Anlass. Generell gilt: Make-up und Schmuck eher zurückhaltend einsetzen – wer dezent zum Outfit kombiniert, zeigt Seriosität und Stil.

Ein sportliches Outfit für Manager und Managerinnen?

Auch das geht, wenn der Anlass dazu passt. Vorstellbar sind hier Termine mit Geschäftspartnern oder Kunden in entspannter Atmosphäre auf dem Golfplatz oder bei einer privaten Einladung. Auch der Casual Friday ist ein typisches Beispiel für einen Tag, an dem eher legere-sportliche Kleidung getragen werden kann. Selbstverständlich sind hier nicht Jogginghosen und Turnschuhe gemeint, allgemein gilt für das sportliche Manageroutfit: Lässig? Ja, aber mit Stil!

Herren

Mit einer Kombination aus klassisch geschnittener Jeans mit einem Polohemd in helleren Farbtönen sind sie immer gut beraten. Dazu passt bei kühleren Temperaturen eine sportlich geschnittene Jacke und/oder ein hochwertiger Strickpullover in dezenten Unifarben. Weiß ist immer eine gute Wahl, als passendes Schuhwerk dürfen es hier auch Sneaker sein.

  • Kunstvoll zerschlissene Jeans mit Mustern im Used-Look sind tabu
  • Bitte keine Sandalen dazu tragen, auch nicht im Sommer

Damen

Auch Damen können zum sportlichen Businessoutfit eine Jeans wählen. Am besten eignen sich hier Modelle im klassischen Dark Denim. Dazu kombinieren Sie am besten eine unifarbene Bluse in dezenter Passform oder ein unifarbenes Shirt, das nicht zu weit und nicht zu eng sitzt. Eine gute Wahl für Businesstreffen in entspannter Atmosphäre sind auch Chinos. Hosen aus diesem leichten Baumwollstoff knittern nicht und passen gut zu Sneaker oder Loafer mit leichtem Absatz.

  • Bitte verzichten Sie auch bei legeren Treffen auf allzu grelle Farbkombinationen
  • Zu kurze Röcke oder abgetragene Schuhe sind ein No-Go

Fazit

Klassisch, sportlich, schick oder kreativ-individuell? Ein gutes Stilempfinden hilft immer bei der Wahl des richtigen Outfits für Manager und Managerinnen. Doch aller Anfang kann schwer sein: Wenn Sie eher noch unsicher bei der Wahl sind, kann ein aufmerksamer Blick auf erfahrene Kollegen sehr hilfreich sein. Gerade weil der richtige Style für Büro und Co immer branchenabhängig ist, sollten Sie die Wahl der Bekleidung nichts dem Zufall überlassen. Schon beim Bewerbungsgespräch kann und ist ein passend gewählter Look entscheidend. Hier und beim täglichen Berufsalltag gilt in jedem Fall: Kleider machen Leute!


Auch auf Onpulson

Mehr zum Thema

0Kommentare

Es wurde bisher noch kein Kommentar verfasst. Starten Sie die Diskussion!

Die von Ihnen erstellten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unsere Redaktion. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung.