Gründung

Entrepreneur

Definition:

Der Begriff Entrepreneur setzt sich aus dem französischen Wortpaar „entre“ (=unter) und „prendre“(=nehmen) zusammen und heißt wörtlich übersetzt „unternehmen“. Der Begriff erschien erstmalig  im französischen Handelslexikon „Dictionnaire universel de commerce“ im Jahr 1723.  Autoren und Verleger waren die Brüdern Jacques und Louis-Philémon Savary. Der irisch-französischen Ökonomen Richard Cantillon definierte den Begriff Entrepreneur, als eine Person, die einen bestimmten Preis für ein Produkt bezahlt und dieses zu einem ungewissen Preis weiterverkaufen möchte. Er betrachten den Entrepreneur als einen Risikoträger, der bewusst Ressourcen einsetzt, um die finanzielle Rendite durch zukünftige Chancen zu maximieren.

Charakterzüge und Merkmale

Jeder Entrepreneur ist ein Unternehmer, doch nicht jeder Unternehmer ist ein Entrepreneur. Der Unterschied zwischen Unternehmer und Entrepreneur liegt in der Geisteshaltung. Ein Entrepreneur ist willensstark, verantwortungsbewusst und handelt stets eigenständig.

Soweit besteht kein Unterschied zu einem klassischen Unternehmer. Ein Entrepreneur ist darüber hinaus überdurchschnittlich begabt im Umgang mit Unsicherheiten, Unwägbarkeiten und unvorhersehbaren Risiken. Sie provozieren solche Situationen bewusst, um innovative Ideen und Strategien zu etablieren.

Der Nationalökonom Joseph Schumpeter identifiziert die typischen Handlungsschritte und Denkprinzipien eines Entrepreneurs in der Weise, dass diese im ersten Schritt bestehende Strukturen mit kreativen Ansätzen aufbrechen und zerstören. Im zweiten Schritt ordnen sie die Einzelteile – in veränderter Sortierung und Beziehung zueinander – wieder neu an. Zudem konstatiert er, dass sie für die fortgesetzte Revolution der Wirtschaftsstruktur verantwortlich sind und klassifiziert das Handlungsprinzip als „schöpferische Zerstörung“.

Zusammenfassend und daraus ableitend lassen sich die folgenden Charakterzüge und Merkmale festhalten:

  • In Richtung Zukunft orientiert
  • Hohes Maß an Kreativität
  • Überzeugt von seiner Idee
  • Unbedingter Wille, seine Idee zu einem marktreifen Produkt zu entwickeln
  • Gilt mit seiner Vision bei anderen oft als Fantast oder „verrückt
  • Nennt meist keinen festen Zeitpunkt, wann sein Ziel erreicht sein soll
  • Hat seine eigene Anhängerschaft
  • Polarisiert
  • Steckt sehr viel Zeit in seine Vision
  • Private Lebensbereich kommt oft zu kurz
  • Hohes Durchhaltevermögen
  • Fleissig und diszipliniert
  • Hohe Risikobereitschaft
  • Kritik spornt ihn an
  • Neugierig, wissbegierig, offen für neue Themen
  • Charismatisch, beherrscht die Kunst des Selbstmarketings
  • Hohe Überzeugungskraft
  • Realisiert Ideen meist nicht mit eigenen Kapitalresourcen
  • Bereitschaft zur Investition für Unternehmenswachstum
  • Verzicht auf eigene Anteile für Unternehmenswachstum (z.B. Venture-Capital, Börsengang)
  • Fähigkeit Ressourcen zu erschließen und zu nutzen
  • Fähigkeit Fehlentwicklungen zu erkennen und Geschäftsmodell anzupassen

Diese 7 bekannten Entrepreneure sollten Sie kennen

1. Steve Jobs / Apple

Steve Jobs, Gründer und CEO von Apple. Foto: ©s_bukley/Depositphotos.com

Steve Jobs war ein amerikanischer Gründer und langjähriger CEO der Apple Inc. Er ist einer der bekanntesten Persönlichkeiten der IT-Branche. Jobs wurde 1955 in San Francisco/Kalifornien geboren und starb 2011 in Palo Alto/Kalifornien. Jobs wurde nach seiner Geburt zur Adoption frei gegeben. Seine Adoptiveltern, die keine Akademiker waren, mussten seinen leiblichen Eltern versprechen, ihm ein Studium auf einem College zu ermöglichen. Sein Studium nach seinem Schulabschluss am Reed College in Portland brach er 1972 ab. Zeitweise arbeitete Jobs bei Atari und gründete dann 1976 mit einigen anderen Freunden die Apple Computer Company in Jobs’ Garage in Los Altos in Kalifornien. 1986 gründete er mit der Firma NeXT Computer ein weiteres Computerunternehmen. Dieses kaufte Apple 1996 für 402 Mio. US-Dollar. Zudem wurde Jobs durch seinen Pixar-Anteil größter Einzelaktionär bei Disney.

2. Jeff Bezos / Amazon.com

Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon und im Jahr 2019 mit einem Vermögen von über 100 Mrd. Dollar der reichste Mensch weltweit. Foto: ©Amazon.com

Jeff Bezos, geboren 1964 in Albuquerque, New Mexico, ist ein amerikanischer Unternehmer und Investor, der im Jahr 1994 den Online-Buchhändler Amazon.com gründete. Der Visionär ist Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, das er zum internationalen IT-Konzern mit einer umfangreichen Produktpalette ausbaute.

Bezos studierte an der Princeton University Informatik und Elektrotechnik. Er machte mit Bestnoten seinen Bachelor. Bezos arbeitete zunächst bei der Mobilfunkgesellschaft FIFTEL in Taiwan, danach bei den Vermögensverwaltungen D.E.Shaw & Co und Bankers Trust in New York. Er gründete 1994 mit David E.Shaw den Onlinehandel Amazon und handelte zunächst mit Büchern, bis das Unternehmen weiterentwickelt wurde. Sechs Jahre später gründete Bezos das Raumfahrtunternhemen Blue Origin. 2013 kaufte er die Tageszeitung The Washington Post.

Auch nach der Scheidung im Jahr 2019 – bei der seine langjährigen Ehefrau MacKenzie Bezos eine Zahlung in Höhe von 38 Mrd. Dollar erhielt –  ist Jeff Bezos mit einem Vermögen von über 100 Mrd. Dollar noch der reichste Mensch der Welt.

3. Richard Branson / Virgin Group

Richard Branson, Gründer und Vorstand der Virgin Group. Foto: ©Jean_Nelson/Depositphotos.com

Richard Branson, geboren 1950 in London/England, ist ein britischer Entrepreneur und Chairman der Virgin Group, deren vorherrschende Unternehmensstrategie darin bestand, in verschiedene Branchen einzusteigen und die Marktführer herauszufordern. Er hat ein Vermögen von 5 Mrd. US-Dollar.

1970 gründete er Virgin, sein erstes Unternehmen. Es war ein Schallplatten-Versand. Später kamen noch Plattenläden hinzu. 1972 gründete er die Manor Studios in Oxfordshire. Dadurch, dass Branson Mike Oldfield unter Vertrag nahm, verdiente er mit dem damals noch unbekannten Oldfield viel Geld. Mit dem Geld gründete Branson den Mischkonzern Virgin Group, der in den unterschiedlichsten Branchen wie z.B. Luftfahrt, Musik und Mobilfunk positioniert ist.  Branson betreibt aktives Portfoliomanagement, d.h. er kauf und verkauft einzelne Geschäftsbreiche.
Im Jahr 2006 verkaufte er z.B. Virgin Mobile für 1,3 Mrd. Dollar an verschiedene, größere Netzwerkbetreiber unterschiedlicher Länder.

2007 arbeitere er mit Game Domain International zusammen und plante eine 3D-Revolution. 2009 brachte er das SpaceShipTwo an die Öffentlichkeit, mit dem er private Flüge ins Weltall anbieten. Branson hatte bereits mehrfach den ersten Flug ins All angekündigt. Die Termine wurden bisher jedoch immer wieder verschoben.

Im Jahr 2017 investiert der Mischkonzern einen nicht bekannten Betrag in das US-Unternehmen Hyperloop One, das daraufhin in Virgin Hyperloop One umbenannt wird. Die neue Beteiligung von Branson entwickelt ein Hochgeschwindigkeitstransportsystem mit Kapseln in einer Unterdruckröhre. Hierbei möchte der Entrepreneur das Transportmittel der Zukunft werden und die öffentlichen Verkehrsmittel revolutionieren.

4. Evan Williams / Twitter

Joi Ito - originally posted to Flickr as Evan Williams

Evan Williams, Blogger und Mitgründer von Twitter. © Joi Ito – im Original erschienen auf Flickr als Evan Williams am 18. Dezember 2007. Es wurden keine Änderungen vorgenommen. Hochgeladen am 07. Juli 2019. CC BY 2.0

Evan William, 1972 in Nebraska/USA geboren, ist Mitgründer des Mikroblogging-Dienstes Twitter. Zudem hat er das Unternehmen Pyra Labs gegründet, das die Blog-Plattform Blogger.com betrieb, und dieses im Jahr 2003 an Google zu einem nicht bekannten Preis verkauft.

2007 gründete er die Firma Twitter, nachdem er gemeinsam mit Jack Dorsey und Biz Stone die Twitter-Software entwickelt hatte. Auf der Social-Media-Plattform haben Unternehmen, Privatpersonen und Organisationen die Möglichkeit, Kurznachrichten mit maximal 280 Zeichen zu verbreiten. Die Plattform verzeichnete über die Jahre ein stetiges Nutzer-Wachstum und hat im Jahr 2019 mehr als 300 Mio. Benutzer pro Monat weltweit.

2010 übergab Williams an Dick Costolo den Posten des CEOs. Danach gründete er 2012 Medium.com, eine Plattform, auf der Geschichten geteilt werden. 2019 verließ Williams nach 13 Jahren das Unternehmen Twitter und verabschiedete sich aus dem Vorstand. Der Rücktritt ermögliche es ihm, sich auf andere Projekte zu konzentrieren, so Williams.

5. Mark Zuckerberg / Facebook

Mark Zuckerberg, Gründer und Vorstand der Facebook Inc. Foto: ©Facebook Inc.

Mark Zuckerberg ist sowohl Gründer und Vorstandsvorsitzender des Social-Media-Unternehmens Facebook und besitzt daran im Jahr 2019 noch 28 Prozent der Anteile. Er wurde 1984 geboren und wuchs in Dobbs Ferry/New York auf und studierte an der Harvard University Informatik und Psychologie ohne Abschluss. Im Jahr 2004 gründete er mit drei Kommilitonen Facebook als eine Art digitales Jahrbuch für Studenten, das mit zunehmenden mehr Funktionalitäten wie z.B. einer Nachrichten-Pinnwand, Videos, Marktplatzfunktion, Werbenetzwerk, Anruffunktion etc. erweitert wird. Das Unternehmen verfolgt das Ziel, Menschen weltweit miteinander zu verbinden, dass diese erfahren, was auf der Welt los ist und sie Möglichkeit haben, Inhalte zu teilen, die ihnen wichtig sind. Durch die strategischen Übernahmen von Instagram (in 2012 für 1 Mrd. Dollar) und Whatsapp (in 2014 für 19 Mrd. Dollar) ist es dem Entrepreneur gelungen, die monatliche Reichweite des Unternehmens im Jahr 2019 auf über 2,37 Mrd. aktive Nutzer auszubauen.

2017 bekam Zuckerberg die Ehrendoktorwürde von der Harvard University verliehen. 2010 sagte er seine Beteiligung bei The Giving Pledge zu und versprach, einen Großteil seines Vermögens für wohltätige Zwecke zu spenden. Beispielsweise erklärte Zuckerberg im Dezember 2015 zur Geburt seiner Tochter, dass er 99 Prozent seines Facebook-Aktienvermögens, das damals einen Wert von 45 Milliarden US-Dollar hatte, in eine Organisation namens „Chan-Zuckerberg-Initiative“  einsetzen möchte.

6. Elon Musk / Tesla, PayPal, SpaceX

Mark Zuckerberg, Gründer und Vorstand der Facebook Inc. Foto: ©Facebook Inc.

Elon Musk, u.a. Gründer und Vorstand der Tesla Inc., Paypal und SpaceX. Foto: ©Depositphotos.com

Elon Reece Musk ist ein US-amerikanischer-kanadischer Unternehmer und Investor. Er wurde 1971 in Pretoria/Südafrika geboren. Musk ist CEO und Product Architect des Fahrzeugherstellers Tesla (seit 2004) , der Elektroautos produziert. Musk gründete das Online-Bezahlsystem PayPal, das 2002 an Ebay verkauft wurde und das private Raumfahrtunternehmen SpaceX.  Er studierte an der University of Pennsylvania Volkswirtschaftslehre und Physik. Weitere Gründungen und Investitionen sind u.a. SolarCity, das Solarstromanlagen entwickelt; OpenAI, das künstliche Intelligenz erforscht – hier zog sich Musk aber wieder zurück -; Neuralink, dass das menschliche Gehirn mit Maschinen plant zusammenzubringen; The Boring Company, mit dem er ein Hochgeschwindigkeitstunnelsystem in Los Angeles bauen möchte; das Medienunternehmen Thud, das sich auf Comedy spezialisiert hat und das Musiklabel Emo G Records.

7. Bill Gates

Bill Gates ist Gründer der Microsoft Inc. und im Jahr 2019 mit einem Vermögen von 92,13 Mrd. Dollar der zweitreichste Mensch weltweit. Paypal und SpaceX. Foto: ©Depositphotos.com

Ist ein amerikanischer Unternehmer, Programmierer und Unterstützer sozialer Projekte. Geboren wurde er 1955 in Seattle/Washington. 1975 gründete er mit Paul Allen die Firma Microsoft, bis 2014 war er Chairman of the Board, d.h. Aufsichtsratvvorsitzender und bis 2006 war er Leiter der Entwicklungsabteilung von Microsoft. 2008 verabschiedete er sich vom Tagesgeschäft. Mit seiner Frau Melinda French gründet er 1999 die größte Privat-Stiftung der Welt, die Bill & Melinda Gates Foundation, die vor allem Gesundheitsprojekte in Entwicklungsländern unterstützt. Bis zu seinem Tod möchte er fast sein ganzes Vermögen spenden. Dies belief sich sich 2012 auf rund 61 Milliarden US-Dollar.

Die besten Zitate über Entrepreneurship

„Wer nicht manchmal das Unmögliche wagt, wird das Mögliche nicht erreichen.“

Max Eyth

Deutscher Ingenieur, Schriftsteller

„Always remember that this whole thing was started with a mouse.“

Walt Disney (1901-1966)

Trickfilmzeichner und Gründer der Walt Disney Company „

„Wenn Geld Deine Motivation ist, vergiss es.“

Oprah Winfrey

Amerikanische Moderatorin und Unternehmerin

„Der Weg, den ihr vor Euch habt ist hart. Es kann sein, dass ihr auf dem Schlachtfeld liegen bleibt. Aber wenn ihr erfolgreich seid, seid ihr Helden.“

Reid Hoffman

COO Paypal und Co-Founder LinkedIn“

„Entrepreneurship funktioniert nicht nach Handbuch oder gemäß Checkliste. Letztendlich muss ein erfolgreicher Gründer ein Künstler sein.“

Steve Blank

Amerikanischer Unternehmer, Dozent und Autor

„Wenn Du nicht scheiterst, warst Du nicht innovativ genug.“

Elon Musk

Amerikanischer Unternehmer

„Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang.“

Albert Camus (1913-1960)

Französischer Schriftsteller und Philosoph

Führungsanforderungen für Entrepreneure

Quelle: Slideshare.net

Buchtipps

Weblinks

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Entrepreneur

DeutschEnglisch
Entrepreneur entrepreneur
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.