+ + + Themenspecial: Suchmaschinenoptimierung + + +
Zehn kreative Teambuildingmaßnahmen für den Winter
Zusammenhalt und Teamgeist stärken

Zehn kreative Teambuildingmaßnahmen für den Winter

Porträtfoto vonPorträtfoto vonPorträtfoto von Carolin Fischer, Content-Managerin und Redakteurin für onpulson.de, einem Fachportal für Unternehmer und Führungskräfte aus dem Mittelstand
Am

Der Winter kann eine schwierige Zeit für Unternehmen und Teams sein. Die Tage sind kürzer und kälter. Und es wird mitunter schwierig, sich neben dem privaten Weihnachtsstress noch auf die Arbeit zu konzentrieren. Wer jedoch kreative Teambuilding-Maßnahmen in den winterlichen Alltag integriert, sorgt schnell für mehr Produktivität und Teamgeist am Arbeitsplatz - anbei zehn Aktivitäten zum Teambuilding im Winter .

Was man mit Teambuilding erreichen will

Das Ziel von Teambuilding-Maßnahmen ist es, die Beziehungen zwischen den Teammitgliedern zu stärken, ihre Fähigkeiten zu verbessern und sie auf künftige Herausforderungen vorzubereiten. Teambuilding kann daher auch als Investition in das Wachstum und die Entwicklung des Teams bzw. der Belegschaft verstanden werden.

Eine effektive Teambuilding-Strategie erhöht nicht nur die Produktivität und die Motivation des Teams, sie sorgt langfristig auch für ein gutes Gemeinschaftsgefühl und eine bessere interne Kommunikation. Das hat zur Folge, dass sich Mitarbeitende an ihrem Arbeitsplatz wohler fühlen und resistenter gegen Abwerbungsversuche werden.

Warum die richtige Teambuilding-Maßnahme wichtig ist

Unter den bekanntesten Teambuilding-Spielen finden sich fast ausschließlich Aktivitäten für den Sommer und die wärmeren Jahreszeiten. Doch Kreativität und Teamarbeit machen keine Winterpause.

Christoph Scheunemann, Geschäftsführer der Eventagentur younited®, berichtet sogar von einer gesteigerten Nachfrage in der Winterzeit: „Über die letzten Jahre wurden immer mehr Teamaktivitäten im Winter attraktiv für Unternehmen. Sie nutzen verstärkt Anlässe wie Weihnachtsfeiern, Jahresabschlussfeiern oder Kick-Off ins neue Jahr, um ihr Teambuilding voranzubringen.“

Und tatsächlich gibt es für das Teambuilding im Winter weitaus mehr Möglichkeiten als auf den ersten Blick angenommen. Auch hier gilt: Es stärkt die zukünftige Arbeit im Team ernorm.  Im Folgenden stellen wir Ihnen die die schönsten Ideen zum Teambuilding im Winter vor.

Teambuilding im Winter: kreative Aktivitäten für die kalte Jahreszeit

1. Eisstockschießen

Eisstockschießen ist eine traditionelle Wintersportart aus dem Alpenraum, die dem Curling sehr ähnlich ist. Auch ohne nennenswerte Erfahrung verspricht die Aktivität viel Spaß – egal, ob als Mannschafts-, Weiten- oder Zielwettbewerb. Alles, was es für die Durchführung braucht, ist eine geeignete Location (zum Beispiel eine örtliche Eishalle, Indoor oder Outdoor) und ein Set an Eisstöcken (gibt es ab etwa 150 € im Sportfachhandel).

Beim Eisstockschießen treten meist zwei Mannschaften gegeneinander an. Jedes Team hat vier Eisstockschießer, die versuchen, ihren Eisstock so nah wie möglich an die Zielscheibe (die Daube) zu schießen. Das Team, das seinen Stock näher an der Daube platzieren konnte, gewinnt den jeweiligen Durchgang und erhält einen Punkt. Nach einer festgelegten Anzahl an Durchgängen gewinnt schließlich das Team, das insgesamt mehr Punkte erzielen konnte.

2. Schneeballschlachten

Wer hat als Kind nicht gerne eine Schneeballschlacht gemacht? Eine Schneeballschlacht kann ein kostenloses und spaßiges Mittel sein, um den Zusammenhalt Ihrer Mitarbeiter zu fördern. Sie ermöglicht es den Teilnehmern, sich auszutoben und aufeinander aufzupassen, während sie ihre strategischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Es ist natürlich wichtig, dass die Regeln klar definiert werden, bevor die Schlacht beginnt. Dazu gehört, dass nur Schneebälle verwendet werden, die nicht zu hart sind und dass die Teilnehmer ihre Grenzen kennen und respektieren.

Sind sich alle Teilnehmer einig, können sie in kleinere Gruppen aufgeteilt werden. Ein mögliches Spielszenario wäre, dass Mitspieler, die getroffen werden, ausscheiden. Zum Schluss gewinnt dann jenes Team, das nach Ablauf der Zeit noch die meisten Spieler in der Schlacht hat.

Am Ende der Schneeballschlacht können sich die Teilnehmer über ihre Erfahrungen austauschen. Haben Sie keine Angst davor, zu fragen, wie das Spiel noch besser hätte gestaltet werden können? Dies kann auch als Inspiration für weitere Teambuilding-Aktivitäten im Winter dienen.

3. Schneemannbauen

Es hat die letzten Tage unaufhörlich geschneit und Ihr Hausmeister kommt kaum noch hinterher, all den Schnee zu beseitigen? Dann machen Sie aus der Not eine Tugend und mobilisieren Sie Kolleginnen und Kollegen kurzerhand zum gemeinsamen Schneemannbauen.

Das Schneemannbauen ist eine großartige Möglichkeit, den Teamgeist spielend zu steigern. Der Akt des gemeinsamen Bauens ermutigt Teammitglieder,miteinander zu interagieren und zusammenzuarbeiten. Jeder kann auf seine Weise zum Schneemann beitragen. Bestimmen Sie beispielsweise einen Statiker, einen Rohbauer oder einen Dekorateur.

Eingeteilt in kleinere Gruppen verleihen Sie dem winterlichen Teamevent den Charakter einer echten Challenge. Welcher ist der schönste, außergewöhnlichste oder größte Schneemann? Lassen Sie am Ende eine Jury – oder den Hausmeister – abstimmen.

4. Schlittenfahren

Auch für unsere nächste Idee setzen wir voraus, dass Schnee liegt. Schlittenfahren macht nicht nur ordentlich Spaß, sondern ist auch ein tolles Outdoor Teamevent für den Winter. Ausgerüstet mit mehreren Zweisitzer-Schlitten schicken Sie Ihre Teamkollegen auf ein actionreiches Abenteuer an freier Luft.

Hier werden vor allem Koordination und Kommunikation gefordert, da alle Teilnehmer zusammenarbeiten müssen, um die Schlitten zu steuern bzw. zu bremsen.

Achten Sie darauf, eine geeignete Location für das Event zu wählen. Am besten einen Ort, an dem es eine gepflegte Rodelbahn gibt, damit alle Teilnehmer eine sichere und spaßige Erfahrung machen können. Ganz wichtig: Stellen Sie neben den Schlitten auch Helme bereit und führen Sie eine vorherige Sicherheitsbesprechung durch.
Nach diese Winterevent können Sie ein informelles Abschlussfest organisieren, bei dem sich die Teilnehmer aufwärmen und bei Spekulatius und Glühwein über ihre Erlebnisse austauschen können.

5. Laser-Tag

Vollkommen wetterunabhängig sind Sie mit Laser-Tag als Indoor-Teamevent im Winter. Viele Locations bieten extra Rahmenprogramme für Unternehmen an, sodass sich Ihr Planungsaufwand in Grenzen hält. Im Zweifel müssen Sie sich nur um die Reservierung und die Fahrt zum Veranstaltungsort kümmern.
Laser-Tag ist ein Mannschaftspunktespiel und erfordert Geschicklichkeit und Teamplay. Ausgerüstet mit Weste und Laser-Tag-Phaser erspielen sich kleinere Teams den Sieg in unterschiedlichen Spielmodi.

Kooperation und gegenseitige Hilfe bilden bei nahezu allen Aufgaben und Parcours den Schlüssel zum Erfolg. Mit wechselnden Teamaufstellungen lernen sich dementsprechend alle Kolleginnen und Kollegen besser kennen.

6. Eishockey

Wenn Ihre Mitarbeiter sicher auf Schlittschuhen unterwegs sind, ist Eishockey als Teamevent im Winter eine besondere Idee. Denn Eishockey ist ein stark kollektives Spiel, das viel Kommunikation, Zusammenarbeit und Teamgeist erfordert.

Es kombiniert einige Elemente des klassischen Hockey-Spiels mit anderen Aspekten des American Footballs, z.B. ein Schuss, Pass und Spiel abwechselnd. Jedes Teammitglied hat spezifische Aufgaben, die es erfüllen muss, um das Team insgesamt erfolgreich zu machen. Die Analogie zur Arbeitswelt könnte kaum besser ausfallen.

Das Spiel erfordert auch ein hohes Maß an Fitness und ein starkes Verständnis für Strategie, da jede Mannschaft vor jeder Spielsequenz eine eigene Taktik entwickeln muss, um die gegnerische Mannschaft zu überwältigen.

7. Weihnachtliche Kochkurse

Ein weihnachtlicher Kochkurs ist – wie sollte es auch anders sein – speziell auf die Weihnachtszeit ausgerichtet. Als Teamevent bietet er den Beteiligten die Möglichkeit, nach dem Kochen zum gemeinsamen (Weihnachts-)Essen zusammenzukommen und über das vorangegangene Geschäftsjahr zu debattieren. Deutschlandweit finden sich Köche, die solche Incentives für Unternehmenskunden ausrichten.

Im typischen Weihnachts-Kochkurs lernen die Teilnehmer, wie man traditionelle Weihnachtsgerichte zubereitet. Oftmals werden aber auch neue Rezeptideen für das Festessen vermittelt. Wenn es das Rahmenprogramm zulässt, können Sie Ihre Mitarbeiter im Vorfeld dazu ermutigen, ihre eigenen Ideen für Gerichte einzubringen. Das sorgt für noch mehr Austausch und Beteiligung am Teamtag.

8. Weihnachtsmarkt Schnitzeljagd

Deutschlandweit eröffnen jeden Winter etwa 2.500 Weihnachtsmärkte ihre Pforten. Für viele gehört das Flanieren über den Markt seit Jahren zur Tradition. Der Vorschlag, den städtischen Weihnachtsmarkt zum Ziel des nächsten Firmenevents zu erklären, trifft daher nicht selten auf offene Ohren.

Mit ein wenig Vorbereitung lässt sich eine interaktive Weihnachtsmarkt Schnitzeljagd für beinahe jede Gruppengröße arrangieren. Sie können sich entweder gemeinsam mit Teamkollegen ein Rahmenprogramm ausdenken oder auf Ideen aus dem Netz zurückgreifen.

Ein beliebtes Konzept ist beispielsweise der Weihnachtsmarkt-Rundgang innerhalb einer vorgegebenen Zeit. An verschiedenen Stationen müssen die Teilnehmer Aufgaben (z.B. kleine Rätsel oder Geschicklichkeitsspiele) bewältigen, die darauf abzielen, Austausch und Teamgeist anzuregen. Es können auch verschiedene Routen arrangiert werden, sodass das Erreichen eines gemeinsamen Ziels den Ausflug zum Abschluss bringt.

Dieses Event bietet viele Vorteile. Es stärkt das Teambuilding und fördert die Kommunikation und den Zusammenhalt unter den Teammitgliedern. Zugleich ist es eine willkommene Abwechslung in der Weihnachtszeit und ein toller Abschluss für ein erfolgreiches Geschäftsjahr.

9. Lebkuchenhausbau

Im Winter spielt das Wetter nicht immer mit. Doch das sollte Sie nicht davon abhalten, Ihr Teambuilding voranzutreiben. So ist der Lebkuchenhausbau die ideale Indoor Veranstaltung für die Vorweihnachtszeit. Eine externe Location wird in der Regel nicht benötigt, da das Event unkompliziert in den eigenen Geschäftsräumen durchgeführt werden kann.

Alles, was Sie dafür benötigen, sind die entsprechenden „Baumaterialien“: Lebkuchenplatten, Zuckerguss, Dekorationsmaterialien wie Zuckerstangen, Schokolinsen etc. und das passende Küchenwerkzeug.

Zum Bau ihres Lebkuchenhauses werden die Teilnehmer zunächst in Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe bekommt zum Start dieselben Baumaterialien. Ziel ist es, nach Ablauf einer bestimmten Zeit ein einzigartiges Lebkuchenhaus fertiggestellt zu haben, dass dann von einer unabhängigen Jury bewertet wird.

Diese Teambuilding-Idee setzt den Hauptfokus auf die Kreativität der Teilnehmenden und verspricht besonders viel Spaß ohne große Vorbereitung.

10. Escape-Games

Seit gut 15 Jahren sind Escape-Games voll im Trend. Sie erfreuen sich auch unter Teambuildern größter Beliebtheit. Das dürfte zum einen der simplen Spielmechanik zu verdanken sein: es gilt, einem Raum oder einem Szenario schnellstmöglich zu entkommen, indem verschiedene Aufgaben gelöst bzw. Hindernisse überwunden werden müssen. Zum anderen ist es ebenjene Mechanik, die teambildende Prozesse enorm unterstützt.

Speziell für den Winter gibt es von verschiedenen Anbietern thematisch passende Escape-Games. Einige Angebote sind als Präsenz-Events angelegt, während andere vollständig virtuell durchgeführt werden können. Der Vorteil letzterer Variante liegt darin, dass die Teilnehmer von überall auf der Welt teilnehmen können. Das bietet Unternehmen die Möglichkeit, Teams aus mehreren Standorten zusammenzubringen.

Fazit: Das „Wir-Gefühl“ das ganze Jahr über stärken

Es ist klar, dass Teambuilding ein wichtiger Schlüssel zu einer erfolgreichen und produktiven Arbeitskultur ist – das gilt für den Winter ebenso wie für jede andere Jahreszeit. Doch eine Veranstaltung allein wird kaum das ganze Jahr über für ein positives Betriebsklima sorgen können.

Neben den vorgeschlagenen Aktivitäten sollten Unternehmen deshalb noch weitere Maßnahmen ergreifen, um das Teamgefühl dauerhaft zu stärken. Dazu gehören zum Beispiel regelmäßige Treffen, die Schaffung interner Netzwerke sowie interdisziplinäre Maßnahmen zum Ausbau der Zusammenarbeit.

Bildnachweis: ©istockphoto.com/Kar-Tr

Über den Autor

Porträtfoto vonPorträtfoto vonPorträtfoto von Carolin Fischer, Content-Managerin und Redakteurin für onpulson.de, einem Fachportal für Unternehmer und Führungskräfte aus dem Mittelstand

Carolin Fischer Carolin Fischer ist Content-Managerin und Redakteurin bei onpulson.de. Sie ist spezialisiert auf die Themen "Personal", "Mittelstand" und "Karriere". Zuvor hat sie mehrere Jahre für die Süddeutsche Zeitung in München gearbeitet und ist heute noch u.a. im PR-Bereich tätig.
Zum Autorenprofil

Kommentare

Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Themenspecial: Suchmaschinenoptimierung

Erhalten Sie jeden Monat die neusten Business-Trends in ihr Postfach!
X